Startseite
Traurige Katze bei Instagram: Luhu wird zum Netz-Held
Boris Becker und seine Ehefrau auf der Raplph Lauren und Vogue Wimbledon-Party in London.
Ein Paar nutzt einen Selfie-Stick, um ein Foto von sich und der Notre-Dame-Kathedrale im Hintergrund zu machen
Da lachen sie noch gemeinsam in die Kamera, doch jetzt haben sich Britney Spears und Charlie Ebersol getrennt
Pro Transgender: Miley Cyrus als Instagram-Aktivistin
  Im Interview mit dem Magazin "Paper" spricht Miley Cyrus über ihre Happy-Hippie-Stiftung
  Marisa Miller freut sich über einen Sohn. Foto: Paul Buck
  Die Fortsetzung des Romans "Fifty Shades of Grey" heißt "Grey" und soll am 18. Juni erscheinen
  EL James hat die Perspektive gewechselt. Foto: Andy Rain
  Ab jetzt darf die ganze Welt an Berlusconis Privatleben teilhaben
  Gattin an der Leine - die Ehe von CandyMan Travers Beynon
  In sechs bis acht Wochen will Sam Smith wieder auf der Bühne stehen und singen
  Nicht dick, aber auch nicht mit Waschbrettbauch: Männer dürfen sich über den #dadbod-Trend freuen
  Viel Geld und wenig bekleidete Frauen - so zeigt sich Tony Toutouni gern
  Nein, ich will die Nudeln nicht, die sind zu nudelig. Das ist nur eine Ausrede, die Kinder auf Lager haben, wenn sie ihr Essen verschmähen. Der Hashtag #mykidcanteatthis auf Instagram fasst die schönsten Sprüche zusammen.
  Dieses Selfie mit Kollegen ist eines der letzten Fotos von Dan Fredinburg (Mitte) bei Instagram
  Will nicht im roten Hosenanzug nach Wien: die deutsche ESC-Teilnehmerin Ann Sophie

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo

Partner-Tools