Startseite

Silvester

Um das alte Jahr zu verabschieden und das neue willkommen zu heißen, werden alljährlich am 31. Dezember weltweit Silvesterpartys gefeiert. Pünktlich um 0.00 Uhr findet der Jahreswechsel statt und das neue Jahr wird, besonders im deutschsprachigen Raum, mit Feuerwerk, Böllern und Bleigießen feuchtfröhlich begonnen. Gute Vorsätze werden gefasst und Sektkorken knallen. Zudem läuten vielerorts die Kirchenglocken. Eine weitere deutsche Tradition: Die Ausstrahlung des Silvester-Klassikers "Dinner for One" im Fernsehen und die Neujahrsansprache des Bundeskanzlers.

Verwandte Themen

Feuerwerk, Berlin, Weihnachten, Neujahr, London, Jahreswechsel, ZDF, Uli Hoeneß, USA, Silvesterabend

  Den Roten Teppich rollt die Berlinale nicht gerade für ihre Hilfskräfte aus. Unter den 1300 Mitarbeitern sind auch 120 Praktikanten. Sie bekommen gerade mal einen Stundenlohn von 2,56 Euro.
  Glücklicher Start für Jennifer Lopez in das Jahr 2015
  An der Promenade versammeln sich Trauernde, um der Opfer der Massenpanik zu gedenken. Viele Schanghaier legen Blumen in der chinesischen Trauerfarbe Weiß nieder.
  Wie lange Uli Hoeneß Hafturlaub hat, gab die JVA nicht bekannt
  Wunderkerzen sehen schön aus - und sind auch für Kinderhände geeignet.
  Dieser Mann hat sicherlich bis in die Morgenstunden gefeiert und schläft nun seinen Kater aus
  Gehen an Neujahr zum zweiten Mal gemeinsam im "Tatort" auf Verbrecherjagd: Nora Tschirner und Christian Ulmen
  Sekt ist ein beliebtes Silvester-Getränk - kann jedoch zu heftigen Kopfschmerzen am nächsten Morgen führen
  Diese Böller aus Polen wurden beschlagnahmt. Beim Hauptzollamt in Frankfurt (Oder) liegen fast eine halbe Tonne illegaler Silvesterknaller, die seit Anfang Dezember einkassiert wurden.
  Dramatische Wolken sind über der Weser zu sehen
  Bei den Römern waren Kanarienvögel ein Mittel gegen einen Kater - auch heute gibt es noch viele skurrile Tipps.

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo

Partner-Tools