Startseite

Silvester

Um das alte Jahr zu verabschieden und das neue willkommen zu heißen, werden alljährlich am 31. Dezember weltweit Silvesterpartys gefeiert. Pünktlich um 0.00 Uhr findet der Jahreswechsel statt und das neue Jahr wird, besonders im deutschsprachigen Raum, mit Feuerwerk, Böllern und Bleigießen feuchtfröhlich begonnen. Gute Vorsätze werden gefasst und Sektkorken knallen. Zudem läuten vielerorts die Kirchenglocken. Eine weitere deutsche Tradition: Die Ausstrahlung des Silvester-Klassikers "Dinner for One" im Fernsehen und die Neujahrsansprache des Bundeskanzlers.

Mehrere Menschen stehen im Dunkeln vor dem Kölner Dom
Der Angeklagte vor Gericht
  Wer ist Verantwortlich für das Chaos und die Straftaten am Kölner Dom in der Silvesternacht?
  Drei der Verdächtigen, die in der Kölner Silvesternacht Frauen sexuell belästigt haben sollen. Der Mann rechts stellte sich einen tag nach Veröffentlichung der Fahndungsbilder der Polizei
In Köln war es zu Übergriffen und Diebstählen gekommen
Frauen Security Points sollen Frauen und Mädchen als Anlaufstelle dienen, die sich an Karneval bedroht fühlen
Polizei Köln verdreifacht Präsenz an Karneval
  Samy Charchira wurde in Marokko geboren. In Deutschland machte er eine Ausbildung zum Sozialpädagogen und arbeitet jetzt mit Asylbewerbern. 
Bilder mit Symbolkraft: Die Polizei - mal attackiert von Autonomen, mal von Hooligans
Hauptbahnhof in Köln am Abend: Nach Silvester rund 1000 angezeigte Straftaten in NRW
Besucher auf der Großen Freiheit neben der Reeperbahn in Hamburg
Fall Janina: Polizisten in Unterschleichach
Rosenmontagszug in Rheinberg abgesagt
Nach den Übergriffen in Köln werden der Polizeiführung gravierende Fehler vorgeworfen.
Hunderte Menschen stehen an Silvester auf dem Vorplatz des Kölner Hauptbahnhofs
  In der Silvesternacht hatten sich vor dem Hauptbahnhof aus der Menge Gruppen gebildet, die vor allem Frauen umzingelt, begrapscht und bestohlen haben
Blumen und Kerzen am Tatort
Blumen und Kerzen stehen am Tatort in Oberaurach
Hauptbahnhof in Köln am Abend: Nach Silvester rund 1000 angezeigte Straftaten in NRW
Polizeiwagen stehen am Kölner Dom
Polizeiwagen vor dem Hauptbahnhof Köln
Die Polizei ermittelt wegen  Körperverletzung
  Bei unangekündigten Silvesterfeiern wurden Wohnungen von mehreren Airbnb-Anbietern ramponiert (Symbolbild)
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools