Früher war Til Schweiger "noch atheistischer"

Atheistisch, atheistischer, Til Schweiger - zumindest damals. Der Schauspieler und Produzent erklärt in einem Interview seine (nicht vorhandene) Beziehung zu Gott und an was er dennoch glaubt.

21. Dezember 2014
Früher war Til Schweiger "noch atheistischer"


Til Schweigers neuer Film "Honig im Kopf" ist keine leichte Kost: Demenz, Sterbehilfe, Gott oder das Leben nach dem Tod werden zum Thema gemacht. In der Sonntagsausgabe der "FAZ" stellt sich Schweiger selbst der Gretchenfrage. "Ich persönlich bin eher Atheist. Trotzdem finde ich es schön, wenn man an einen Gott glaubt", erklärt er im Interview. Früher sei Schweiger "noch atheistischer" gewesen, heute glaube er immerhin daran, "dass Seelen irgendwie unterwegs sind. Auch wenn das vielleicht komisch klingt." Trotzdem glaube der Schauspieler und Produzent im Moment nicht an Gott, ließe sich aber gern á la "Mensch, den gibt es ja doch." überraschen.

Am Ende von "Honig im Kopf" stellt Schweiger jedenfalls klar: "Es gibt den Himmel mit den Seelen, die da oben auf dich aufpassen."
©