Bon Jovi sagt alle Interviews ab

15. November 2012, 14:13 Uhr

Eine Überdosis Heroin und verschiedene Drogen im Studentenwohnheimzimmer: Zwar soll es seiner Tochter wieder gut gehen. Trotzdem sagte Jon Bon Jovi aber alle Interviewtermine ab.

1 Bewertungen
Musik, Leute, USA, Bon, Jovi, Interviews, Tochter, Drogen, 4161

Wegen dem Drogenfund bei seiner Tochter lässt Jon Bon Jovi alle Termine mit der Presse platzen©

Nachdem seine Tochter mit Drogen erwischt worden ist, hat der US-Sänger Jon Bon Jovi, 50, zahlreiche Interviewtermine vorerst abgesagt. Über den Kurznachrichtendienst Twitter bedankte er sich für den Zuspruch seiner Fans: "Danke euch allen für die freundlichen Worte! Ihr wisst, wie ihr mich zum Lächeln bringen könnt."

Bon Jovis Tochter war US-Medienberichten zufolge von Rettungskräften bewusstlos in ihrem Studentenwohnheim gefunden worden. Die "Dailymail" spricht von einer angeblichen Überdosis Heroin. In ihrem Zimmer sollen auch zahlreiche Drogen entdeckt worden sein, laut den Berichten handelt es sich dabei um Marihuana und Heroin. Die 19-Jährige kam in ein Krankenhaus und soll auf dem Weg der Besserung sein. Gemeinsam mit einem 21 Jahre alten Studienkollegen muss sie sich nun wegen Drogenbesitzes vor Gericht verantworten. Auch wegen des Wirbelsturms "Sandy" hatte Bon Jovi Interviews abgesagt.

DPA
 
 
MEHR ZUM THEMA
Extras
Ratgeber der Verbraucherzentrale: Die größten Lügen der Lebensmittelindustrie Ratgeber der Verbraucherzentrale Die größten Lügen der Lebensmittelindustrie
Wissenstests Wissenstests Wie gut kennen Sie sich aus mit Promis und Royals? Stellen Sie Ihr Wissen auf die Probe! Zu den Wissenstests
 
 
 
stern - jetzt im Handel
stern (18/2014)
Die vegane Versuchung