Drucken | Fenster schließen    

Mit "Mama" Merkel durch den Monsun

19. Dezember 2012, 16:37 Uhr

Tokio Hotel hat 2013 eine Menge vor: Die Jurorentätigkeit bei DSDS, eine Motorradreise durch Indien und ein vielleicht neues Album. Und Gedanken über Politik machen sich die Musiker auch noch.

Tokio Hotel, Bill Kaulitz, Tom Kaulitz, Angela Merkel, Mama, Musik, DSDS, Durch den Monsun

Bill (l.) und Tom Kaulitz von Tokio Hotel werden ab 5. Januar in der Jury von DSDS sitzen©

Der Frontman der Rockband Tokio Hotel, Bill Kaulitz, 23, bewundert Angela Merkel. "Die Politik der Bundeskanzlerin ist verständlich und nachvollziehbar", sagte Kaulitz der Zeitschrift "TV Digital". "Für mich ist Merkel eine Sympathieträgerin. Sie vermittelt das 'Mama'-Syndrom. Bei ihr habe ich das Gefühl, in guten Händen zu sein."

Ab 5. Januar sind die Kaulitz-Zwillinge neben Dieter Bohlen und dem Sänger von Culcha Candela als Juroren in der Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" bei RTL zu sehen. Gerade weil es so viele prominente Vorbilder gibt, fühlten sich die beiden geehrt und haben die beiden das Angebot angenommen: "Immer mehr Künstler entscheiden sich derzeit dafür, in der Jury einer Castingshow zu sitzen, etwa Britney Spears, Aerosmith-Sänger Steven Tyler oder Mariah Carey".

In dem Interview sprachen Bill und Tom Kaulitz außerdem über zukünftige Reisepläne. Auf dem Programm steht etwa eine Motorradtour durch Indien. "Unsere Lust auf Indien wurde tatsächlich dadurch geweckt, dass wir so viel Positives darüber gehört haben.", sagte Tom Kaulitz der Zeitschrift. So viele Zukunftsplänen bedeuten für die Fans noch ein wenig Wartezeit, bis es ein neues Album von Tokio Hotel gibt: "Wir werden es veröffentlichen, wenn unser Gefühl uns sagt, dass alles perfekt ist. Momentan schreiben und produzieren wir noch."

juho/DPA/Bang

© 2014 stern.de GmbH