Mobile Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere
Darstellung auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
HOME

"Leicht verführbar und keiner Frau treu"

Anlässlich seines 77. Geburstags sendet die ARD eine Verfilmung seiner Lebensgeschichte. Jetzt hat Udo Jürgens ein paar weitere Details über sein Liebesleben verraten.

Am Freitag feiert Udo Jürgens seinen 77. Geburtstag und die ARD zeigt einen Film über sein Leben. In einem Interview mit der Schweizer Zeitung "Blick" plauderte der Entertainer jetzt über sein Liebesleben.

"Ich war keiner meiner Frauen treu", gesteht Jürgens. Aber alleinige Schuld habe er nicht daran gehabt. Immer sei er der Verführte gewesen, nicht der aktive Verführer. "Wenn eine tolle Frau mir Signale gegeben hat - meist mit den Augen - bin ich darauf eingestiegen. Und die Dinge nahmen ihren Lauf. Doch das habe ich all meinen Verflossenen und Ex-Frauen auch immer gebeichtet."

Heute sei das allerdings ganz anders. Er lebe zurückgezogen, und sei nicht mehr der "Hecht im Karpfenteich". Dass er Menschen auf diese Art wehgetan hat, bedaure er sehr. Dass er sich noch mal verliebt, wolle er aber nicht ausschließen: "Die Liebe ist in jenem Moment abgeschlossen, wo man waagerecht in einer Kiste liegt." Und gerade er habe sich immer "schnell und wahnsinnig stark" verliebt. Nur heiraten wolle er auf gar keinen Fall, denn die Ehe sei "Garant für die Vorbereitung des persönlichen Unglücks".

Seinem 77. Geburtstag sehe er jetzt mit gemischten Gefühlen entgegen. "Der Tag ist eine Erinnerung, wie schnell die Zeit vergeht. In meinem Alter ist das eine besonders schmerzliche Erkenntnis. Die Tatsache, dass die vor mir liegende Zeit erschreckend kurz sein wird, ist eine sehr schwere Wahrheit. Es ist schwierig, mit dieser Begrenztheit zu leben", gesteht er, räumt jedoch ein, dass die "zunehmende Bedrohung der Endlichkeit" das Leben auch "intensiver" mache.

kgi/Bang
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools