Startseite

Stephen Dürr muss operiert werden

Der Sprung vom Drei-Meter-Brett wurde ihm zum Verhängnis: Stephen Dürr ist nach seinem Unfall beim Training zum "TV Total Turmspringen" schwerer verletzt als angenommen. Er muss operiert werden.

  Liegt noch immer im Krankenhaus. Stephen Dürr

Liegt noch immer im Krankenhaus. Stephen Dürr

Der Schauspieler Stephen Dürr muss nach seinem Trainingsunfall für Stefan Raabs "TV Total Turmspringen" operiert werden. "Es ist eine Instabilität an der Wirbelsäule festgestellt worden", erklärte Dürr am Freitag über einen Sprecher. Er müsse sich einer aufwendigen Operation unterziehen, wird der Schauspieler zitiert. Details zum Krankheitsverlauf nannte der aus der RTLSerie "Alles was zählt" bekannte Darsteller nicht. Sollte die Operation erfolreich verlaufen, wird Dürr aber vermutlich keine bleibenden Schäden davontragen.

Dürr war in der vergangenen Woche bei einem Sprung vom Drei-Meter-Brett in einer Berliner Schwimmhalle unglücklich mit der Stirn auf die Wasseroberfläche geprallt. Er wurde mit Lähmungserscheinungen in den Armen in ein Berliner Krankenhaus eingeliefert, wo er zunächst auf der Intensivstation behandelt wurde, von dort aber nach wenigen Tagen verlegt werden konnte.

Kein Ersatz für Dürr beim Turmspringen

Der Unfall hat die Diskussion um die Gefährlichkeit von TV-Shows wieder neu entflammt und böse Erinnerungen an den Sturz von Samuel Koch geweckt. Der "Wettn, dass ...?"-Kandidat war im Dezember 2010 beim Versuch, über ein fahrendes Auto zu springen, verunglückt und ist seitdem querschnittsgelähmt.

Trotz des Zwischenfalls beim Training wird die Turmspring-Show von Stefan Raab am morgigen Samstagabend wie geplant stattfinden. Stephen Dürr wird allerdings nicht durch einen anderen Kandidaten ersetzt werden. Wie und ob die Live-Show auf den Unfall reagieren wird, ist unklar.

mai
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools