Mobile Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere
Darstellung auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
HOME

Darum ging die Liebesbotschaft von Vanessa Hudgens nach hinten los

Ihre Liebe wollten sie der ganzen Welt zeigen: Vanessa Hudgens und ihr Freund Austin Butler ritzten ein Herz in einen Felsen in Arizona. Das rief die Behörden auf den Plan. Der Vorwurf: Vandalismus.

Vanessa Hudgens

Die Steine-Verbrecher: Vanessa Hudgens und Austin Butler posieren vor dem Cathedral Rock.

Eine Liebesbotschaft, die nach hinten losging: US-Schauspielerin Vanessa Hudgens ("High School Musical") hat Ärger, weil sie in einem staatlichen Waldgebiet im US-Bundesstaat Arizona ein Herz in einen  Felsen geritzt hat.

Die 27-jährige Schauspielerin und ihr Freund Austin Butler ("The Shannara Chronicles") verbrachten den Valentinstag in Arizona und verewigten sich in einem der typischen, roten Sandsteinformationen. "Austin + Vanessa" ritzten sie in einen Felsen. Eigentlich eine nette Geste - wäre sie nicht gesetzeswidrig.

Vanessa Hudgens veröffentlicht Herz-Foto auf Instagram

Dummerweise veröffentlichte Hudgens ein Foto der Liebesbotschaft auf ihrem Instagram-Account. Das rief die Behörden auf den Plan. In den USA verbietet ein Bundesgesetz die Beschädigung von Naturdenkmälern, zu denen offenbar auch der rote Felsen gehört. Ein Sprecher des Coconino National Forests bestätigte dem Sender ABC, dass die Sache untersucht werde. 

Es sei ein "häufiges" und "herausforderndes" Problem, dass Besucher des beliebten Ausflugsgebiets etwas in die Steine ritzten, sagte der Sprecher. Es sei aber schwer zu beweisen, da sie die Täter dabei normalerweise direkt erwischen müssten. Im schlimmsten Fall drohen Hudgens und Butler eine Geldstrafe und sechs Monate Gefängnis.

Vanessa Hudgens

Der Stein des Anstoßes: Der Sender ABC veröffentlichte einen Screenshot mit dem in einen Felsen geritzten Herz.


Beschädigter Fels müsste gefunden werden

Hudgens hat das Bild mittlerweile auf Instagram gelöscht. Um sie und ihren Freund zu überführen, müssten Parkranger den beschädigten Stein deshalb wohl erst finden. Gar nicht so einfach, bei tausenden Steinen. Ein versöhnlich klingender Sprecher der zuständigen Forstbehörde sagte: "Menschen machen Fehler - bewusst und unbewusst." 

❤️❤️ @austinbutler #sedonadreams

Ein von Vanessa Hudgens (@vanessahudgens) gepostetes Foto am


#sedonadreams

Ein von Vanessa Hudgens (@vanessahudgens) gepostetes Foto am


mai/DPA
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools