Startseite

Katie Holmes träumt vom Beruf als Anwältin

Von der Schauspielerei zur Anklagebank: Katie Holmes spielt mit dem Gedanken, ihren Beruf an den Nagel zu hängen. Sie träumt davon, in die Fußstapfen ihres Vaters zu treten und Anwältin zu werden.

  Katie Holmes hat die Schauspielerei satt

Katie Holmes hat die Schauspielerei satt

In den USA ist nichts unmöglich. Arnold Schwarzenegger gilt als Paradebeispiel: Er schaffte es vom erfolgreichen Bodybuilder zum Gouverneur von Kalifornien. Nun denkt auch die US-Schauspielerin Katie Holmes über einen ungewöhnlichen Karrierewechsel nach. Bereits Anfang des Jahres wurde gemunkelt, dass die 34-jährige Schauspielerin über ein Jurastudium nachdenkt. Nun hat Holmes diese Berichte bestätigt und erklärt, warum sie diesen beruflichen Richtungswechsel in Betracht zieht. "Mein Bruder und mein Vater sind beide Rechtsanwälte und - na ja, mal schauen", so Holmes im Interview mit dem Magazin "Allure". "Ich mag die praktische Denkweise von Anwälten", so die Schauspielerin.

Zuletzt spielte die Ex-Frau von Tom Cruise am Broadway in dem Stück "Dead Accounts", das jedoch vorzeitig abgesetzt wurde. Das störte die 34-Jährige allerdings nicht, da allein die Erfahrung die Rolle wert gewesen sei: "Ich stand allem, was mir geboten wurde, offen gegenüber", erklärt die ehemalige "Dawson's Creek"-Darstellerin. "Es war einfach mein Ziel, wieder auf der Bühne zu stehen."

ds/Bang
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools