HOME

Fisch im Rollstuhl: So süß kann Tierverarztung sein

Angestellter in Zoohandlung baut Goldfisch einen Unterwasserrollstuhl - und bringt die Onlinewelt damit zum Weinen. 

Diesem kleinen Fisch wurde ein Unterwasser-Rollstuhl gebaut

Weil er nicht mehr schwimmen konnte, wurde diesem süßen Goldfisch ein Unterwasser-Rollstuhl gebastelt

Wir haben ja schon viele Dinge gesehen, aber das hier ist echt Zucker. Als ein Kunde mit einem Goldfisch, der nicht mehr schwimmen konnte, in eine Zoohandlung kam, wurde der dort arbeitende US-Amerikaner Derek kreativ. Der Fisch hatte eine unheilbare Krankheit an seiner Schwimmblase, wodurch er sich nicht aufrecht halten konnte und hilflos auf dem Grund seines Beckens lag.

Derek hatte Mitleid mit dem armen Tier und bastelte ihm kurzerhand eine Art Mini-Rollstuhl aus einem Schlauch und einem Stück Styropor. "Ich fügte Gewichte zum Boden des "Stuhls" und etwas, dass ihn über dem Boden halten würde", erklärte er gegenüber Buzzfeed

"AAAWW SO CUTE!"

Erschienen als erstes auf Twitter, regnete es direkt Lob für Derek. Neben zahlreichen "ach wie süß"-Kommentaren wurde er nebenbei fast zum Halbgott gemacht.

Dabei ist Derek nicht der erste kreative Kopf, der auf die Idee des "Rollstuhls" für Fische kam. 2013 gab es einen ganz ähnlichen Fall: Ebenfalls ein Goldfisch mit einer kaputten Schwimmblase, veranlasste den Besitzer Leighton Naylor dazu, eine "Rettungsweste" zu basteln. Das Prinzip ist dabei dem von Derek gleich. 

Diesem kleinen Fisch wurde eine Unterwasser-Rettungsweste gebaut

Besitzer Leighton Naylor bastelte seinem kleinen Freund bereits vor vier Jahren eine Schwimmhilfe. 


In die sozialen Medien gelangte die aktuelle Geschichte durch eine Freundin Dereks, der Youtuberin Taylor Nicole Dean, die ihren Kanal mit Erklärvideos über Tiere pflegt. Auf Twitter wurde sie inzwischen gebeten, ein wöchentliches Update zu geben. Das erste ist schonmal beruhigend: Es geht dem kleinen Goldfisch gut. 






Neon-Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools

Von:

Leonie Ruhland