HOME

Zehn klassische Gemälde, die euren Alltag perfekt beschreiben

Eine Facebook-Seite sammelt Kunst, die Alltägliches verblüffend gut darstellt. Unsere Bildergalerie zeigt zehn der lustigsten Beispiele.

Ein gepostetes Bild der Facebook-Gruppe "Classical Art Memes":

Die Facebook-Gruppe "Classical Art Memes" nimmt Kunstgeschichte mit Humor und titelt: "When you drop something in front of your crush..."

Foto: Classical Art Memes

Das Internet besitzt die Fähigkeit, Menschen und Dinge zusammenzubringen, die eigentlich nichts, also wirklich absolut überhaupt rein gar nichts, nada, niente und rien miteinander zu tun haben. Seien das einsamen Herzen bei Parship oder eben, wie in diesem Beispiel, Bilder, die zufällig perfekt eine Situation beschreiben.

Facebook-Seite "Classical Art Memes"

Natürlich funktioniert das auch mit Fotos oder Videos, siehe jegliche „Dieser Moment wenn…“-Posts bei Facebook, aber der Betreiber der Seite „Classical Art Memes“ macht daraus eine Kunst. Dämliche Fotos existieren zu tausenden irgendwo im Netz, es wäre so einfach, eine lustige Überschrift zu finden und damit Likes abzusahnen.

Aber nein, die Person hinter Classical Art Memes geht zurück zu den Wurzeln. Zu Bildern, die entstanden, als „Fotoapparat“, geschweige denn „Internet“ noch weit davon entfernt waren, Teil unseres täglichen Wortschatzes zu werden. So wirken die Memes auf den ersten Blick wie ein Rundgang durch die örtliche Kunsthalle – wären da nicht die Texte darüber, darunter oder darauf.

"The Lovers" von René Magritte

Dank dieser Sätze wird ein Magritte-Gemälde plötzlich zur perfekten Beschreibung des Liebeslebens, eine antike Statue zum Symbolbild für die eigene Familie und irgendwo in diesem Prozess auch noch Wissen über klassische Kunstwerke wieder „cool“.

Kunstgeschichte für den Facebook-Feed

Was nämlich in den Kommentarspalten der Seite passiert, ist teilweise für Menschen ohne abgeschlossenes Kunstgeschichte-Studium schwer bis gar nicht zu verstehen. Netterweise erklären die Kunst-affineren Menschen aber ab und an immerhin die Hintergründe der verwendeten Bilder – es gibt bei Classical Art Memes also nicht nur etwas zu lachen, sondern auch zu lernen.

Über das Magritte-Bild „The Lovers“ findet man unter den Kommentaren zum Beispiel Folgendes zu lesen:

Zehn der lustigsten Beiträge seht ihr in unserer Bildergalerie, wir haben, wo wir konnten, sogar die Originaltitel der Kunstwerke ergänzt. Ein Besuch auf der Facebook-Seite lohnt sich aber ohne Frage. Bonus: Wer die Seite liked, hat auf einmal Kunst im Newsfeed. Das sieht intellektueller aus als nur Katzenbabies und Prankvideos, ist aber trotzdem witzig.

Neon-Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools