HOME

Die besten Sidekicks aller Zeiten

Sie führen ein Schattendasein, sind Sparringpartner und Dulder - und die heimlichen Helden einer jeden Erzählung: die Sidekicks. Zeit, dass sie gewürdigt werden. NEON erzählt ihre (Erfolgs-)Geschichten.

Die besten Sidekicks aller Zeiten: Katsche Schwarzenbeck

Hans-Georg "Katsche" Schwarzenbeck

Franz Beckenbauer (l.) ist als Kaiser in die Fußball-Geschichtsbücher eingegangen. Doch der elegante Techniker konnte seine Fähigkeiten vor allem deshalb so ausleben, weil ihm Hans-Georg "Katsche" Schwarzenbeck (r.) den Rücken freihielt. Der rabiate Verteidiger – von einem niederländischen Reporter mal mit "halb Mensch, halb Stier" beschrieben – war der Mann fürs Grobe, damit sich Beckenbauer auf die Feinarbeit konzentrieren konnte. Im Schatten des Kaisers holte er alle großen Titel in Nationalelf und bei den Bayern – ist jedoch nicht annähernd so bekannt.

Was ist eigentlich ein Sidekick? Eine schnelle Spurensuche: Der -Übersetzer spuckt "Kumpan" und "Helfershelfer" aus, der Duden empfiehlt "dicke(r) Freund(in)" und "Verbündete(r)", Wikipedia definiert "eine spezielle Art von Nebenrolle" und "meistens den Begleiter der Hauptfigur".

Keine dieser Lesarten wird den Sidekicks gerecht.

Sidekicks - die heimlichen Helden

Sidekicks sind die heimlichen Helden einer jeden Erzählung, die Dulder, Sparringpartner, Aushalter, bedingungslosen Begleiter und unabdingbaren Weggefährten der vermeintlichen "Hauptfigur". Sie agieren im Schatten, um ihren im Rampenlicht stehenden Kompagnons den Rücken freizuhalten. Einen Sidekick hat man an seiner Seite. Mitunter, um ihn anzurempeln - aber auch, um angerempelt zu werden, wenn etwas aus dem Ruder läuft. 

NEON würdigt die Helden im Hintergrund und erzählt ihre (Erfolgs-)Geschichten in einer Bildergalerie (oben).

Neon-Logo Das könnte Sie auch interessieren