HOME

"Wir probierten es zu dritt" - die schlimmsten Monate meines Lebens

Gehen oder bleiben? Unsere NEON-Titelgeschichte fragte, wann man eine Beziehung beenden oder an ihr festhalten sollte. Katarina hat ihre Antwort gefunden und schreibt an Janis.

Wann ist es Zeit für eine Trennung? Wann sollte man es noch einmal versuchen? Katarina hat ihre Antwort gefunden (Symbolbild).

Wann ist es Zeit für eine Trennung? Wann sollte man es noch einmal versuchen? Katarina hat ihre Antwort gefunden (Symbolbild).

Lieber Janis,

du hattest gerade gekocht, als es aus mir herausplatzte: "Ich habe eine Affäre." Ich brach sofort in Tränen aus. Am zuvor war ich an der Ostsee gewesen mit einer Freundin. In Wahrheit aber hatte ich zwei Tage im Bett mit einem anderen Mann verbracht. In diesen Mann hatte ich mich, da war ich mir sicher, verliebt. Fünf Jahre waren wir zu dem Zeitpunkt ein Paar. Eigentlich passten wir super zusammen.

Wir hatten uns immer etwas zu sagen, wir bereisten die gleichen Länder. Wenn ich dir zum Einschlafen vorlas, rauchten wir gerne einen Joint. Weil du zehn Jahre älter warst als ich, erkanntest du mein Problem: Mir war langweilig geworden. Du warst meine erste richtige Beziehung. Am Anfang war ich so verliebt, dass ich wochenlang nicht essen konnte. Die Vorstellung, jemals wieder von einem anderen angefasst zu werden, ekelte mich. Ich wollte dich, für immer und ewig, den ganzen Märchenblödsinn.

Aus romantischem Chaos wurde Vertrautheit

Dann vergingen die Jahre, und - puff - plötzlich ersetzte Vertrautheit romantisches Chaos. Anstatt mit dir darüber zu sprechen, zu fragen, ob es dir vielleicht genauso geht, verhielt ich mich wie ein Junkie auf Entzug: Ich setzte alles daran, das Gefühl erneut heraufzubeschwören. Die Ekstase erster Nächte, dieses Verlangen. Du weintest am Abend meines Geständnisses. Ich merkte: Wir wollten einander nicht loslassen, noch nicht. Aber meinen Liebhaber wollte ich auch nicht gehen lassen.

Wir einigten uns darauf, es zu dritt zu probieren, zumindest für ein paar Monate. Es wurden die schlimmsten meines Lebens. Ich fühlte mich, als würde immer jemand an mir zerren. Wir drei brachen einander kontinuierlich die Herzen. Eine unerträgliche Situation.

Ich beendete die Affäre und bettelte dich an, mir zu verzeihen. Was du tatest. Deine Größe hat mich tief beeindruckt. Wir zogen wieder zusammen, fuhren gemeinsam in den Urlaub, traten bei Freunden als Paar auf. Doch ich fühlte mich schuldig. Ständig. Du warst manchmal misstrauisch. Es war nicht mehr wie früher.

Nach einem Jahr machte ich Schluss. Ich konnte mir selbst nicht verzeihen. Und ich wollte mich nicht mehr schuldig fühlen.

Deine Katarina


Weitere Themen

Neon-Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools