HOME

DIY: Wir basteln tierisch schöne Kerzenhalter

Ihr wolltet schon immer mal wissen, wie man aus unschuldigen Spielfiguren wunderschöne Kerzenhalter bastelt? Wir zeigen es euch.

Spiel, Spaß und Erleuchtung: Endlich dürfen wir uns schamlos an Spielfiguren zu schaffen machen und diese nach Lust und Laune bemalen und ihnen sogar Löcher in den Kopf bohren, ohne dafür von unseren Eltern bestraft zu werden. Im Gegenteil, sie werden es uns sogar danken, weil wir damit einen Mehrwert kreieren. Ich sage nur „Upcycling“. Apropos Eltern: Wer zufällig gerade keinen Brachiosaurus, Schlumpf oder Pandabären in den Tiefen seiner Ramschkisten oder Schubladen findet, könnte zur Abwechslung ja mal wieder zu Hause anrufen. Denn dort lagert höchstwahrscheinlich immer noch ein Großteil unserer Kindheitsschätze und wartet nur darauf, von uns befreit zu werden. Alternativ kann man natürlich auch auf Flohmärkten nach alten Spielfiguren Ausschau halten.

Für die DIY-Kerzenhalter benötigst du neben den Kunststofftieren (hier von Schleich) Geburtstagskerzen mit Plastikhaltern, Alleskleber, Sprühfarbe sowie eine Rohrzange und eine Bohrmaschine. Und so gehst du vor: Mithilfe der Bohrmaschine ein Loch in das Kunststofftier bohren. Für einen festen Halt die Figur mit einer Rohrzange umklammern und mit der anderen Hand den Bohrer ansetzen. Anschließend den Kerzenhalter festkleben und die Figur inklusive Halter ansprühen. Tipp: Nicht zu nah mit der Spraydose an das Tier kommen und nicht zu viel Farbe auf einmal auftragen, sonst gibt’s Farbnasen. Lieber mehrfach dünn ansprühen, mit Trockenphasen dazwischen. Fertig ist das Partytier!

Was kostet das? Zwischen 10 und 20 Euro (je nach Größe des Tieres)

Wie lange dauert es? Circa eine Stunde

Kann man das auch fertig kaufen? Ja, etwa hier: etsy.com 

 

Weitere Themen

Neon-Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools