Mobile Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere
Darstellung auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
HOME

Färöisch für Anfänger

Schluss mit der permanenten Selbstoptimierung im Urlaub! Unsere NEON-Redakteurin Nora Reinhardt lernte die Minisprache Färöisch und entdeckte so die Poesie des Sinnlosen.

Ich fuhr eine Woche auf die Färöer Inseln, um dort bei der Sprachlehrerin Marjun Arge Simonsen von Ordafragd die germanische Sprache Färöisch und etwas über Land und Kultur zu lernen. Für alle, die sich fragen, wie sich Färöisch anhört: So natürlich nicht. Aber so klingt man als durchschnittlich begabte Sprachschülerin an Tag 2 des Sprachkurses:

Und, versteht ihr mich? Die Sätze mit »Hamburg« und »Neon« gehen ja noch… aber der letzte Satz? Na?
Das Video habe ich übrigens im Hafen von Tórshavn aufgenommen, kurz bevor um 15 Uhr die Sonne unterging.

Die Zahlen habe ich natürlich auch gelernt:

Und wenn ihr wissen wollt, wie Färöisch wirklich klingt – es gibt färöisches Radio, färöisches Fernsehen und natürlich auch färöische Werbespots. Meine Lehrerin schickte mir vor dem Kurs das Video „Marihonan“, einen Werbespot der Tankstelle Fast.

Hier der färöische Originaltext:

Eg eiti Sonhard, og eg eri professionel mariuhøna. At vera professionel mariuhøna, tað er eitt arbeiði; tað er meira enn eitt arbeiði – tað er mítt jobb. Eg fari upp um morgunin, eg fái mær morgunmat – akkurát sum vanlig fólk. Og so fari eg í mariuhønubúnan, so eri eg mariuhøna til um kvøldið. Og so fái eg mær nátturða, og so fari eg í song. Fyri ein, sum livir lívið sum mariuhøna, so kann eg gott fortelja tær, at tað er ikki ein dagur, sum er líka. Eg hevði aldrin viljað havt nakað annað arbeiði. Hetta er verðins stuttligasta arbeiði.

Und hier die englische Übersetzung:

My name is Sonhard, and I am a professional ladybird. To be a professional ladybird is a work; it is more than a work – it is my job. I get up in the morning, and I have breakfast – just like ordinary people. And then I put on my ladybird dress, and then I will be a ladybird until evening. And then I have dinner, and then I go to bed. As someone, who lives his life like a ladybird I can tell you, that no days are the same. I will never wish for another job. This is the funniest job in the world.


Die ganze Geschichte könnt ihr in Ausgabe 2/2016 nachlesen: Was Nora am schwierigsten fiel, wie ihr erster Pullikauf verlief und wen sie auf den färöischen Oscars kennengelernt hat. Hier können Einzelhefte des NEON-Magazins nachbestellt werden. Alle Ausgaben seit September 2013 gibt es auch digital in der NEON-App.

Neon-Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools