HOME

Analoges Satellitenfernsehen in Deutschland eingestellt

In der Nacht zum Montag ist in Deutschland die Ära des analogen Satellitenfernsehens zu Ende gegangen.

In der Nacht zum Montag ist in Deutschland die Ära des analogen Satellitenfernsehens zu Ende gegangen. Um 03.00 Uhr nachts wurden die letzten Programme planmäßig abgeschaltet, teilte der Satellitenbetreiber Astra Deutschland in Unterföhring bei München mit. Damit kann Satellitenfernsehen in Deutschland nur noch im neuen digitalen Übertragungsstandard empfangen werden.

Digitales ermöglicht eine bessere Bild- und Tonqualität, etwa hochauflösendes Fernsehen (HDTV). Es ermöglicht auch das Ausstrahlen von insgesamt mehr Kanälen als bisher. Bei Haushalten mit alten analogen Satellitenempfängern bleibt der Bildschirm ab jetzt schwarz. Betroffene TV-Zuschauer müssen einen digitalen Empfänger kaufen. In neuen Flachbild-Fernsehern sind diese häufig schon eingebaut. Die Empfangsschüssel selbst muss in den meisten Fällen nicht umgerüstet werden. Wer Kabel-, Internet- oder DVBT-Antennenfernsehen nutzt, ist nicht betroffen.

AFP/AFP

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren