1:1 gegen Mainz: Augsburg rettet Punkt gegen Abstieg

10. Februar 2013, 19:33 Uhr

Der FC Augsburg hat im Kampf gegen den Abstieg aus der Fußball-Bundesliga dank Torjäger Sascha Mölders einen wichtigen Punkt erkämpft, den Heimfluch aber nicht beenden können.

0 Bewertungen

Der FC Augsburg hat im Kampf gegen den Abstieg aus der Fußball-Bundesliga dank Torjäger Sascha Mölders einen wichtigen Punkt erkämpft, den Heimfluch aber nicht beenden können. Der Angreifer erzielte mit seinem siebten Saisontor in der 57. Minute gegen den FSV Mainz 05 den 1:1 (0:1)-Endstand. Der SC Freiburg sicherte sich unterdessen den ersten Sieg des Jahres: Die Freiburger schlugen Düsseldorf mit 1:0 (0:0).

Der FC Augsburg hat nun mit 15 Zählern immerhin 1899 Hoffenheim (16) und den Relegationsplatz direkt vor Augen. Mainz verpasste es, bis auf vier Punkte an einen Champions-League-Platz heranzurücken.

Mainz war durch Adam Szalais zwölften Saisontreffer in der 43. Minute in Führung gegangen, schwächte sich dann aber in einer hektischen Partie drei Minuten später selbst: Shawn Parker sah nach einem groben Foulspiel gegen Michael Parkhurst die Rote Karte. Mulders gelang nach der Pause aber nur noch der Ausgleich für die Augsburger, die im fünften Spiel in Folge unbesiegt blieben.

Abwehrspieler Pavel Krmas sicherte dem SC Freiburg unterdessen den ersten Sieg des Jahres. Sein Tor in der 87. Minute war das Einzige beim 1:0 (0:0) gegen Fortuna Düsseldorf. it nunmehr 31 Punkten stellte das Team von Trainer Christian Streich in der Tabelle der Fußball-Bundesliga den Kontakt zu den Europa-League-Plätzen wieder her. Die Fortuna verpasste es hingegen, ihren Vorsprung auf den Relegationsplatz auf elf Punkte auszubauen.

AFP