Nach Chaoswoche: Bremen schlägt Düsseldorf 2:1

18. November 2012, 17:33 Uhr

Am Ende einer turbulenten Woche mit dem spektakulären Wechsel von Geschäftsführer Klaus Allofs zum Ligarivalen VfL Wolfsburg hat Kevin de Bruyne (82.

0 Bewertungen

Am Ende einer turbulenten Woche mit dem spektakulären Wechsel von Geschäftsführer Klaus Allofs zum Ligarivalen VfL Wolfsburg hat Kevin de Bruyne (82.) Werder Bremen einen schwer erkämpften 2:1 (0:1)-Sieg gegen Fortuna Düsseldorf gesichert. Damit verbesserten sich die Grün-Weißen in der Tabelle auf Platz sieben, die Gäste bleiben hingegen zum siebten Mal in Folge ohne Sieg.

Der Aufsteiger spielte von Beginn an frech mit und ging in der zehnten Minute nicht unverdient in Führung. Innenverteidiger Jens Langeneke verwandelte einen Strafstoß, vorausgegangen war ein Foul des Bremer Sokratis an Robbie Kruse. Werder-Torhüter Sebastian Mielitz hatte dabei keine Abwehrchance. Die Schlussphase mussten die Bremer ohne Assani Lukimya bestreiten. Der Ex-Düsselorfer sah wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte (77.)

AFP