Detlef Wetzel ist neuer Chef der IG Metall

25. November 2013, 11:03 Uhr

Bei der Wahl zum neuen Vorsitzenden der IG Metall hat Detlef Wetzel von den Delegierten der Gewerkschaft einen deutlichen Dämpfer erhalten.

0 Bewertungen

Bei der Wahl zum neuen Vorsitzenden der IG Metall hat Detlef Wetzel von den Delegierten der Gewerkschaft einen deutlichen Dämpfer erhalten. Auf einem Gewerkschaftskongress in Frankfurt am Main stimmten 75,51 Prozent der Abgesandten aus den Bezirken für den bisherigen Vize-Vorsitzenden und machten ihn damit zum neuen Gewerkschaftschef. Vorgänger Berthold Huber war im Herbst 2007 noch mit 92,6 Prozent ins Amt gewählt worden.

Wetzel erhielt 333 von insgesamt 458 gültigen Stimmen. Es gab 17 Enthaltungen. Der 60-jährige Nordrhein-Westfale löst damit den 2007 gewählten Huber an der Spitze der größten Gewerkschaft Deutschlands ab.

Wetzel sagte, er werde mit dem Ergebnis seine Arbeit für die Gewerkschaft wie gewohnt fortsetzen. "Ausreichend ist das allemal", sagte der neue Gewerkschaftschef. "Aber es hätte besser sein können."

Die Delegierten der IG Metall waren schon am Sonntag zu einem zweitägigen Gewerkschaftstag in Frankfurt zusammengekommen, um über die künftige Führung der Gewerkschaft zu entscheiden. Neben dem neuen Ersten Vorsitzenden wählte die IG Metall mit dem Baden-Württemberger Bezirkschef Jörg Hofmann auch einen neuen Gewerkschafts-Vize als Nachfolger Wetzels. Hofmann erhielt 77,73 der Stimmen.

Wetzel und Hofmann waren bereits im Sommer für die Ämter an der Gewerkschaftsspitze vorgeschlagen worden. Zu den rund 500 anwesenden Delegierten will am Morgen auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sprechen.

AFP
 
 
Schlagwörter powered by wefind WeFind
Detlef Wetzel Gewerkschaft Hofmann IG Metall Main