Junge Seerobbe verirrt sich in schwedischen Wald

24. März 2013, 19:23 Uhr

In Schweden hat sich ein Seerobben-Junges tief in einen Wald verirrt.

0 Bewertungen

In Schweden hat sich ein Seerobben-Junges tief in einen Wald verirrt. Der Heuler sei im Osten des Landes sechs Kilometer entfernt vom nächsten offenen Gewässer gefunden worden, berichteten schwedische Medien.

"Ein ziemlich erstaunter Zeitgenosse rief an und sagte, er sei im Wald auf eine kleine Seerobbe gestoßen", sagte Polizeiinspektor Henrik Pederson in Uppsala. "Erst dachte ich, das wäre ein Scherz", fügte er hinzu.

Die Polizei schaltete den erfahrenen Jäger Robert Sandefors ein, um dem Heuler zu helfen. "Das Junge muss von der Mutter getrennt worden sein und sich in die falsche Richtung bewegt haben", sagte Sandefors. Nach dem ersten Eindruck der Polizei war es so, dass die junge Robbe rund drei Kilometer über Eis und drei weitere Kilometer im Wald zurücklegte. Darauf wiesen jedenfalls Spuren hin.

Der Heuler wurde im Fluss Dalälven ausgesetzt. Er schwamm gleich munter davon.

AFP
 
 
Schlagwörter powered by wefind WeFind
Eis Heuler Polizei Scherz Schweden Uppsala