Mindestens neun Tote bei Busunglück in den USA

31. Dezember 2012, 09:33 Uhr

Im Nordwesten der USA sind bei einem Busunglück mindestens neun Menschen ums Leben gekommen.

0 Bewertungen

Im Nordwesten der USA sind bei einem Busunglück mindestens neun Menschen ums Leben gekommen. Der mit rund 40 Passagieren besetzte Bus sei im nordwestlichen Bundesstaat Oregon bei glatter Fahrbahn durch die Leitplanken gebrochen und mehrere hundert Fuß tief in eine Schlucht gestürzt, teilte die Polizei mit. 18 Insassen seien verletzt worden. Die Rettungsarbeiten wurden durch die steile Lage der Unglücksstelle erschwert.

Den Angaben zufolge ereignete sich das Unglück am Sonntagmorgen in der Nähe der Stadt Pendleton. Demnach war der Bus wahrscheinlich auf dem Weg von Las Vegas im US-Bundesstaat Nevada nach Vancouver in Kanada. Laut der Polizei handelte es sich bei vielen Opfern offenbar um Ausländer, doch machte sie zunächst keine genauen Angaben zur Identität und Nationalität der Toten. Der Fahrer habe das Unglück verletzt überlebt, sei aber nicht vernehmungsfähig.

AFP