Portugal verzichtet aus Geldgründen auf Teilnahme am ESC

23. November 2012, 21:23 Uhr

Wegen knapper Kassen verzichtet das auf internationale Finanzhilfe angewiesene Portugal im kommenden Jahr auf die Teilnahme am Eurovision Song Contest (ESC).

1 Bewertungen

Wegen knapper Kassen verzichtet das auf internationale Finanzhilfe angewiesene Portugal im kommenden Jahr auf die Teilnahme am Eurovision Song Contest (ESC). Der öffentlich-rechtliche Fernsehsender RTP kündigte an, er wolle sein reduziertes Budget lieber für wichtigere Ereignisse einsetzen. "Die derzeitige Haushaltslage erlaubt es uns nicht, viele wichtige Ereignisse abzudecken, deshalb muss man die auswählen, die mehr Würde mitbringen und die zugleich ein größeres Publikum ansprechen", erklärte der Sender. Der nächste ESC findet vom 14. bis 18. Mai im schwedischen Malmö statt.

Portugal hat im Mai 2011 von der EU und dem Internationalem Währungsfonds Finanzhilfen zugesprochen bekommen. Im Zuge des von den Gläubigern auferlegten Sparprogrammes will die Mitte-rechts-Regierung einen Teil des öffentlich-rechtlichen Rundfunks privatisieren. Einzelheiten der umstrittenen Maßnahme sind jedoch noch nicht bekannt.

AFP