Startseite

Schüsse auf Polizisten in Brüssel bei Fahndung nach Attentätern von Paris

Bei Ermittlungen zu den Anschlägen von Paris sind belgische Polizisten in Brüssel von Unbekannten beschossen worden.

Polizisten am Tatort in Brüssel

Polizisten am Tatort in Brüssel

Bei Ermittlungen zu den Anschlägen von Paris sind belgische Polizisten in Brüssel von Unbekannten beschossen worden. Bei einer Durchsuchung im Stadtteil Forest seien am Dienstag Schüsse auf die Beamten abgefeuert worden, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Laut der Zeitung "La Dernière Heure" ergriffen zwei Verdächtige die Flucht. Ein Polizist sei leicht verletzt worden, berichtete die Nachrichtenagentur Belga.

Islamisten hatten bei einer Reihe koordinierter Attacken am 13. November in und bei Paris insgesamt 130 Menschen getötet. Zu der schwersten Anschlagsserie in der Geschichte Frankreichs bekannte sich die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS).

Einige der Attentäter lebten vor den Anschlägen im Brüsseler Brennpunktviertel Molenbeek und waren den Sicherheitsbehörden bekannt. Nach den Attentaten wurde daher Kritik an der Arbeit der belgischen Ermittler laut.

Seit Mitte November wurden in Belgien elf Verdächtige wegen der Pariser Anschläge festgenommen, acht von ihnen sitzen derzeit noch in Untersuchungshaft. Nach dem mutmaßlichen Attentäter Salah Abdeslam, der in Molenbeek aufwuchs, wird weiterhin gefahndet.

AFP

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools