szmtag
Ausgabe 31.10.2014 vom 31. Oktober | Kontakt Wird der Newsletter nicht korrekt angezeigt? Klicken Sie hier.
stern.de Newsletter
Wirtschaft
Chemiekonzern
Chemiekonzern
Lanxess will 1200 Arbeitsplätze streichen
Laut Medienbericht will der Chemiekonzern Lanxess in Köln und Leverkusen 1200 Stellen abbauen - Hintergrund ist ein neues Sparprogramm. Ein Lanxess-Sprecher wollte den Bericht nicht kommentieren.
WEITERE MELDUNGEN DES TAGES
Trotz schwächelnder Konjunktur
Trotz schwächelnder Konjunktur
Herbstaufschwung lässt Arbeitslosenzahl weiter sinken
75.000 Jobsuchende weniger: Trotz der gedämpften Konjunkturaussichten ist die Arbeitslosigkeit in Deutschland erneut zurückgegangen - auch dank dem Herbstaufschwung.
Weniger schuften ab 60
Weniger schuften ab 60
Chemiegewerkschaft will Drei-Tage-Woche für Ältere
In deutschen Chemiefirmen herrscht oft Schichtbetreib. Die Chemiegewerkschaft IG BCE bezweifelt, dass die alternde Belegschaft die Arbeit bis 67 durchhält und sieht in der Drei-Tage-Woche die Lösung.
Steuerhinterziehung und Korruption
Steuerhinterziehung und Korruption
Griechische Beamte verschieben Milliarden ins Ausland
In den vergangenen vier Jahren sollen 5260 griechische Beamte rund 1,5 Milliarden Euro ins Ausland überwiesen haben. Steuerfahnder vermuten Schmiergelder hinter den Summen.
Untreue-Prozess
Untreue-Prozess
Staatsanwälte fordern mehr als drei Jahre Haft für Middelhoff
Für den früheren Arcandor-Chef Thomas Middelhoff hat die Staatsanwaltschaft im Untreue-Prozess vor dem Essener Landgericht eine Haftstrafe von drei Jahren und drei Monaten gefordert.
AKTUELLE FOTOSTRECKEN
   
Abbau von Luxus-Salz Sparen lohnt nicht mehr Kaffee, Butter, Obst, Benzin
Das rosa Gold von der Krim 12 Wege, Ihr Geld richtig auf den Kopf zu hauen Bei diesen Produkten sparen Verbraucher
STERN-HEFTE
Abonnieren Abonnieren Abonnieren Bestellen
 
IN EIGENER SACHE
stern.de auf Facebook
Wollen wir Freunde werden?
Mit "Hallo aus dem Newsroom!" begrüßen wir täglich unsere stern.de-Fans auf Facebook. Unser Profil im größten Freundesnetzwerk der Welt bietet den Fans neben ausgesuchten Artikeln, Diskussionen zu aktuellen Themen auch einen direkten Blick in die Redaktion. Werden auch Sie Fan von stern.de auf Facebook!
Newsletter-Information und Impressum
Newsletter-Information
Sie erhalten diese Mail, weil Sie auf stern.de den Newsletter Wirtschaft mit der Adresse [EMV FIELD]EMAIL[EMV /FIELD] bestellt haben. Falls Sie Ihn nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie hier: Newsletter abbestellen

Impressum
stern online wird produziert durch die stern.de GmbH, Am Baumwall 11, 20459 Hamburg, Telefon +49(0)40-3703-2652. Kontakt: info@stern.de

Für den Newsletter gelten die G+J Datenschutzbestimmungen und die AGB von stern.de. Chefredakteur: Anita Zielina (V.i.S.d. § 55 RStV). Handelsregister-Nummer: Amtsgericht Hamburg HRB 76481
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: 209654301
© 2014 stern.de