HOME

Nido #12

Der erste Advent steht vor der Tür und gleichzeitig auch die neue Ausgabe der Nido mit einem Advent-Spezial.

Nido #12

Leserinnen und Leser,

wofür steht der für Sie? Ganz sicher, dass es Tannenduft, leuchtende Augen und Spekulatius sind? Oder nicht doch eher die noch längere To-do-Liste, die noch tiefere Kluft zwischen dem Versuch, allen gerecht zu werden und der Sehnsucht nach Besinnung? Im Erledigungswahnsinn findet alles, was im Alltag schon hinten über fällt, noch weniger Beachtung. Die alten Freunde zum Beispiel. Deshalb widmen wir dieses Heft der Freundschaft. Es ist eine Einladung, sich auf diejenigen zu besinnen, für die in der Herberge unseres neuen Lebens so oft kein Platz mehr ist. Denn Freundschaften können, wie die Briefe zeigen, unser Familienleben so unglaublich bereichern – wenn sie nicht an ihm zerbrechen. Wieso das mit der Besinnung diesmal klappen soll? Weil wir Ihnen die Adventsplanung schon abgenommen haben: Sie finden haufenweise Anregungen für eine entspannte Adventszeit voller Budenzauber. Also, Hektikbremse ziehen und auf zu den Freunden. Um viel zu reden, viel zu trinken und sich die verdammte Wahrheit zu sagen.

Die neue Ausgabe ist ab dem 18. November im Handel.

Die Heftthemen im Überblick:


Von null auf hundert in einer Sekunde

Vor fünf Jahren kam Mareice Tochter Greta mit einem Chromosomenfehler zur Welt, und die Mutter bloggte über ihr ungewöhnliches Familienleben. Jetzt hat Kaiser ein Buch geschrieben. "Alles inklusive" - ein Auszug.


 
Vollgas!?
Endlich mal wieder ausgehen, tanzen, feiern bis zum Morgen! Viel zu lange nicht mehr gemacht. Ein Trost: Profi-Feierbiestern mit Kindern geht es gar nicht so viel anders.


 
Wir wollten besser leben

Erinnern Sie sich? In unserer April-Ausgabe hatten sich sechs Nido-Autoren einiges vorgenommen: Sie wollten jeder für sich etwas unternehmen, um die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Jetzt haben wir nachgefragt.


 
Advent, Advent

Jetzt richtig Druck machen und Tonnen von Geld ausgeben, komplizierte Kekse backen und durch tausend Geschäfte rasen. Um Himmels willen! Advent geht auch herrlich stressfrei. Kleine Anregung?


 
Lieber, guter Weihnachtsmann

Es gibt ihn wirklich: Der Weihnachtsmann lebt in Lappland. Er ist sehr beschäftigt, nimmt aber in seinem Büro jeden noch so absurden Wunsch entgegen. Man muss nur zu ihm fahren - in den verschlafenen Ort Rovaniemi.


 
Von den großen Ungerechtigkeiten

Staatsverschuldung, Kinderarmut, soziale Ungerechtigkeit - was für ein marodes Land hinterlassen wir unseren Kindern da nur, fragte sich unsere Autorin. Sie bat den Ökonomen Marcel Fratzscher um Antworten.


 
Money, Money, Money

Beim Geld hört in Beziehungen oft der Spaß auf - und der Streit fängt an. Partner fühlen sich ungerecht behandelt, teils sogar hintergangen. Muss ja nicht sein. Wie man auch bei den Finanzen den Frieden wahrt.


 
Wo ist das Geschenk geblieben? 

So viel Geheimnistuerei... Die besten Verstecke für die allerbesten Geschenke - ein Special.



 
Lass uns Freunde bleiben

Eltern schreiben vier Liebesbriefe ( und einen Abschiedsbrief) an ganz besondere Menschen. Zum Beispiel Dorthe an Connie: 

Dorthe Hansen, 45, lebt mit Sohn und Mann in Hamburg. Mit Connie teilt sie nahezu denselben Musikgeschmack. Letztes gemeinsames Konzert: Die Höchste Eisenbahn.

Dorthe Hansen, 45, lebt mit Sohn und Mann in Hamburg. Mit Connie teilt sie nahezu denselben Musikgeschmack. Letztes gemeinsames Konzert: Die Höchste Eisenbahn.

Nido-Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools