Mobile Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere
Darstellung auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
HOME

Debatte: Bitte nicht helfen!?

Die Kinder auf die Schaukel heben? Oder alles alleine machen lassen?

Väter, die im Klettergerüst hängen und die Hintern ihrer Kinder durch die Seile wuchten; Mütter, die in Lichtgeschwindigkeit zur Rutsche eilen, weil ihre Kleinen nicht zügig die Leiter hochkommen: Wer die Spielplätze dieses Landes schon häufiger besucht hat, kennt diese Szenen. Kennt diese Eltern, die wie Schatten ihren Emils, Avas oder Bens überall dorthin folgen, wo es Hindernisse geben könnte; Eltern, die permanent bereit sind, Hilfestellung zu geben. Nicht nur den eigenen, sondern zum Teil auch anderen Kindern.

Eine amerikanische Mutter hat sich nun den Frust darüber von der Seele geschrieben: „Ich sitze hier nicht, weil ich zu faul bin, aufzustehen, … sondern ich bin mit ihnen hierher gekommen, damit sie selbst lernen, eine Leiter hinaufzuklettern. Es ist nicht meine Aufgabe, meine Kinder davon abzuhalten, hinzufallen. Wenn es meine wäre, würde ich ihnen die Möglichkeit nehmen, zu lernen, dass man hinfallen kann, aber dass das Risiko es wert ist und dass sie danach ja auch wieder aufstehen können.“

Aber ist das wirklich richtig? Was ist Ihre Meinung? Soll man sich wirklich einfach auf die Spielplatzbank setzen und gar nichts tun? Oder ist ein bisschen Hilfestellung manchmal schon angebracht? Und wieviel?

Nido-Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools