HOME

So hält die Liebe!

Wie es gelingt, im Familienalltag ein glückliches Paar zu bleiben - der ganze Artikel in der neuen Ausgabe von Nido.

Jede Beziehung verändert sich, wenn Kinder da sind. Doch wie schafft man es, im durchgeplanten Familienalltag, ein Liebespaar zu bleiben – und nicht nur „Mama“ und „Papa“ zu sein? Wie bleibt man sich nah, obwohl man viel weniger Zeit zu zweit hat? Wie erhält man die große Liebe, wenn man mit so vielen kleinen Lästigkeiten beschäftigt ist, dem Abwasch, dem Einkauf, dem Elternabend….?

In Nido schreibt ein Autoren-Paar aus zwei Perspektiven über ihre Erfahrungen. Die Autorin Okka Rohd hat manchmal Angst, dass die Liebe zu ihrem Mann zu einem weiteren Punkt auf der endlosen To-do-Liste wird und wünscht sich mehr Nächte, in denen sie im Dunkeln über alles sprechen, was es zu sagen gibt – über Ängste, Wünsche und das, was jenseits aller Kleinigkeiten wirklich nervt. Der Autor Peter Praschl hingegen beschreibt, wie sich die Liebesbeweise verändert haben, seitdem sie Eltern sind. „Früher liefen sie darauf hinaus, so viel Zeit wie möglich miteinander zu verbringen. Jetzt bestehen sie oft darin, einander den Rücken freizuhalten.“

Zudem haben wir sieben Experten um Antworten zu den wichtigsten Paar-Fragen gebeten, etwa über echte Alarmzeichen in einer Beziehung oder was sich Eltern für ihr Liebesleben vornehmen sollten. Der Tipp der Sexualtherapeutin Doris Christinger: Sich auch im Alltag immer wieder berühren, küssen, umarmen. Los geht’s!

nido.de/elternliebe – Eltern werden, ein gutes Paar bleiben – wie geht das?

Den ganzen Artikel gibt es in der Ausgabe 6/2013 zu lesen.

Nido-Logo Das könnte Sie auch interessieren