HOME

Nido #3/2017

Endlich keine Gewissensbisse mehr | Bäh, du Batzengehirn! - So fluchen Kinder | Vergangenheit verstehen - wie man dem Nachwuchs das Dritte Reich erklärt| Kinderkampftraining in der Ukraine | Sigmar Gabriel über sein Leben als Vater | TV-Snacks selber machen 

Liebe Leserinnen und Leser,

mit dem Kind kommt zeitgleich auch das schlechte Gewissen: Hätte ich das liebevoller machen können? Im Job mehr schaffen müssen? Schläft unser Sohn so schlecht, weil wir so oft streiten? Und nichts sticht mehr ins Elternherz als enttäuschte Kinderaugen – Papa ist zu spät gekommen. Mama war nicht bei der Schulaufführung. In unserer Titelgeschichte erzählen eine Mutter und ein Vater von diesen Schuldgefühlen, sogar davon, sich für die eigenen Ablehnungsgefühle zu schämen. Und eine Psychologin verrät, wie man trotz Unperfektheiten wieder mehr Selbstzufriedenheit erlangt.
Sogar der neue Außenminister Sigmar Gabriel kämpft mit ­solchen Gefühlen – wenn etwa seine Tochter den Fernsehbildschirm küsst, auf dem sie Papa sieht, macht ihn das traurig. Er fragt sich, wie er als Vater mehr Zeit mit der Familie verbringen kann. Unsere Autoren Julia Friedrichs und Nicol Ljubic haben ihn durch einen seiner 15-Stunden-Tage begleitet und hautnah erlebt, wie schwer es für ihn ist, das wirkliche Leben nicht zu verpassen.

Viel Spaß mit dieser Ausgabe!

Die neue Ausgabe ist ab Freitag, 17. Februar, im Handel.

März-Ausgabe: Nido #03 Heftthemen im Überblick



Nido-Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools