Mobile Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere
Darstellung auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
HOME

Eltern-Wortschatz

Mütter, die nur noch in „Wir“-Form sprechen, Babys, die ihren Vätern verdammt ähnlich sehen. Wir haben neue Begriffe für bekannte Phänomene aus der Elternwelt erfunden.

Paaradox, das

= endlich mal Zeit füreinander haben (Kinder im Bett, Küche aufgeräumt, Wäsche aufgehängt), um dann doch nur schweigend nebeneinander auf dem Smartphone zu daddeln


Muttation, die

= Mütter, die nur noch symbiotisch in Wir-Form über ihre Kinder sprechen („Wir sind jetzt sauber.“ „Wir kommen nur noch ein Mal pro Nacht …“)


schockstarren

= im vollen Freibad bemerken, dass man den Vierjährigen schon länger nicht mehr im Blick hat


eltern

= ein Thema eltern: Egal, worüber gesprochen wird, der Vater / die Mutter bricht grundsätzlich alles auf die eigene Lebenssituation herunter („Es gibt gerade einen guten Film im Kino, darin geht es um …“ – „Im Kino waren wir schon ewig nicht mehr, Emil/Clara schläft erst um halb zehn ein, während ich die Hand halte …“)


Small-land, das

= Ort, an dem man auf viel zu kleinen Kindergartenstühlen den Elternabend verbringt und schon nach sehr kurzer Zeit nicht mehr weiß, wohin mit den Beinen


Dad-a-ismus, der

= Ähnlichkeit frisch geborener Säuglinge mit ihren Vätern


Streptomanie, die

= sofortiger Verdacht auf schlimme Krankheit wie Streptokokken beim leisesten Husten


Marktanalyse, die

= schon auf dem Weg in den Supermarkt überlegen, was die schnellste Einkaufsroute durch den Laden sein könnte, um alles noch rechtzeitig vor dem Kindergarten-Abholen erledigen zu können


Pupsi-Test, der

= Versuch, mit einer wedelnden Riechbewegung an der Windel herauszufinden, ob man mal wechseln sollte


Frau im Spiegel, die

= direkt nach der Arbeit abgehetzt, etwas zu spät und noch leicht abwesend zum Kindergarten kommen und dann kommt noch eine andere Mutter, die genau den gleichen Gesichtsausdruck hat


Klein-Kredit aufnehmen

= aus der Kaufladenkasse des Kindes ein paar echte Münzen rausfingern und sich ausleihen, weil man gerade nicht genügend Bargeld hat


Papanoid

= Skepsis von wildfremden Omas, wenn der Vater alleine mit dem Baby unterwegs ist („Und wo ist die Mutter?“ „Ich glaube, er hat Hunger.“)


Post-Traumatisiert

= zu viele umständliche Orga-Mails aus dem Kindergarten / der Schule in zu kurzer Zeit bekommen („Wer organisiert den Blumenstrauß für Frau XY?“ „Für die Projektwoche bitte bis Montag einen alten Kittel, Deckweiß und Pinsel mitnehmen.“)


Mummyfizierung, die

= Mütter-Zustand nach einer durchwachten Nacht, in der das Kind gekotzt hat


schnaufsehen

= immer wieder nach dem schlafenden Baby schauen müssen, ob es wirklich noch atmet

Nido-Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools