HOME

Herzlich willkommen bei "Noch Fragen? - Die Wissenscommunity vom stern".
Registrieren Sie sich kostenlos, und fragen und antworten Sie drauf los.
Wenn Sie bereits einen Account bei stern.de haben, können Sie sich direkt über
das Feld "Einloggen" mit Ihren Benutzerdaten anmelden.

Die Neuesten Fragen

Ist das denn noch normal?

Heute Abend zeigt Össel1 und Pro7 den gleichen Film. Nur ist der bei Pro7 durch Werbung 45 Minuten länger. Ist das denn noch normal? 45 Minuten Werbung bei einer Nettospielzeit von 140 Minuten? Knapp ein Drittel der Spielfilmlänge Werbung! Wie gut, dass ich Össel-Empfang habe.

Im Internet treiben viele Kommentar-Trolle ihr Unwesen, die andere Nutzer beleidigen oder mit Hass-Botschaften zusetzen.

Könnten sich die Stern-Admins so etwas auch für diese WC vorstellen bzw. realisieren. So z. B. für Werbefuzies. Trolle

bereit für seriös und zuverlässig

guten Morgen Ich arbeite mit den Investoren für ein Projekt Armut in der Welt zu bekämpfen. Ich biete eine Menge Geld Darlehen. Wenn Sie ein Darlehen benötigen, müssen Sie Ihre Anfrage an folgende E-Mail-Adresse: kredit-zuverlassig.com E-Mail: dupremdavid@gmail.com Gruß

Erdogan möchte hier in D Wahlkampf machen.

Für eine undemokratische Politik. In der es keine Meinungsfreiheit mehr gibt, in der kritische Journalisten auf Monate im Knast verschwinden. Gibt es irgendeine Möglichkeit, das zu verhindern?

Werterhalt "Scheckheftgepflegt"?

Gerade bei Gebrauchtfahrzeugen mit hoher Laufleistung ist ein scheckhelftgepflegtes Fahrzeug eher in der Käufergunst als eines ohne. Also könnte dieses "Extra" darüber entscheiden, ob ein Fahrzeug angeschafft wird oder nicht. Im vorliegenden Fall (Getriebeschaden) konnte erst nach 1 Jahr bzw. weiteren 30.000 km festgestellt werden, dass das Verkaufsargument "Scheckheftgepflegt" nicht zutraf, denn ein Getriebeölwechsel incl. Wechsel des Getriebeölfilters hat nicht stattgefunden. Der Ölfilter hatte das Datum der Herstellung des Fahrzeugs. Bei der Gesamtlaufleistung des Fahrzeugs (240.000 km) hätte dieser Filter mit Öl schon 3 Mal getauscht werden müssen. Im Zeitraum des ersten fälligen Tausches wurden die Inspektionen noch in der Markenwerkstatt durchgeführt. Später nicht mehr. Trotzdem wurden alle Servicearbeiten abgehakt. Die Auskunft der Werkstatt, die das defekte Automatik-Getriebe wechseln, war die, dass diese Getriebe ohne diesen Öl- und Filterwechsel spätestens mit 240.000 km so beschädigt sind, dass sich eine Reparatur nicht mehr lohnt. Kennt sich hier jemand mit Regressansprüchen aus? Wer hat im Zweifel die Schuld? Kann der Kauf rückabgewickelt werden? Mir ist klar, dass dieser Schaden von einem Gericht bewertet wird. Aber wer hat im Zweifel Schuld?

Die Neuesten Antworten