HOME
Frage Nummer 91443 Amos

"Scheiß Schule" titelt der stern in seiner nächsten Ausgabe. Sollte es nicht besser heißen: "Scheiß Schulpolitiker"?

Antworten (6)
Opal
Bin sei kurzer Zeit mit meinen Eltern beim Zahnarztz in der Innenstadt und hab beim Warten einen guten Einblick. Wieviel Jugendliche/Kinder sich vormittags in der Innenstadt aufhalten obwohl die zu diesen Zeiten in der Schule seien müßten, schon merkwürdig.
Meyerhuber
Amos, beides trifft wohl zu. Ich kann immer noch nicht verstehen, wie es angeht, dass es keine bundeseinheitlichen Lehrpläne gibt, man sich noch nicht mal ländermäßig festlegen kann, ob das Gymnasium nun 8 oder 9 Jahre dauern soll. An der Botschaftsschule hier, wird Thüringer Lehrplan gelehrt, dieses Jahr wurde jedoch zum ersten Mal ein 'asiatisches deutsches' Abi geschrieben, unabhängig des Lehrplans der einzelnen deutschen Schulen in der Region. Es wurde kunterbunt zusammen gewürfelt und die Abifragen erstellt. Man beruhigte die Schüler der dt. Schule hier und sagte, es wäre sehr einfach.
elfigy
Ich stimme dir zu Meyerhuber. Dass die Schule Ländersache ist, ist das größte Manko. Ausserdem denke ich, dass in allen Bundesländern irgendwo in den Kultusministerien ein paar promovierte Irre eingesperrt sind, die die Lehrinhalte festlegen. Weit weg von der Gesellschaft und den Erfordernissen des Alltags. Heraus kommen dann junge Leute mit Abi, die nicht mal einen Fragebogen ausfüllen können. Die hier Fragen in einem Deutsch stellen, dass sich uns die Fußnägel aufrollen, und die mangels Grundkenntnissen in Mathe und Deutsch keinen Ausbildungsplatztest bestehen. Gut ist nur, dass alle einen PC haben, weil ihre Schrift kann auch keiner entziffern.
Bester
Kann man von der Schulpolitik jemals Besserung erwarten, so lange die "Erzieher"/Lehrer selbst nur groß gewordene Schüler sind, die seit dem 6. Lebensjahr außer Schule nie was anderes zu Gesicht bekommen haben und werden?
Meyerhuber
Hier sitzen jedes Jahr Millionen von Schülern und machen Ihr gaokao. Abi, Unizulassung. Landesweit einheitlich. Liegt halt daran, dass wir hier kein Kultusministerium für jede Provinz haben. Kaum vorzustellen, wenn hier 30 "Bundesländer" Ihren eigenen Mist machen dürften. Noch schlimmer wäre es sich vorzustellen, dass es hier Parteien und freie Wahlen gäbe. 1,4 Milliarden, wovon 60% nicht lesen und schreiben können. Halleluja!
Bester
@Meyerdubel, hier sitzt kein einziger Schüler und macht sein Gao Kao. Ich weiß ja nicht, wo Du haust.