Micki2011

Abzocke outlets.de

Ich habe ebenfalls mit der Firma outlets Ärger. Vor ein paar Tagen kam per Post die "letzte Mahnung". Bislang hatte ich 2x in meinem E-Mail Spam filter von der Buchhaltung der Firma outlets eine Mahnung über 96 Euro drin. Jetzt weiß ich nicht wie ich weiter vorgehen soll. Gar nichts unternehmen und aussitzen. Einen Widerspruch einlegen oder am Ende gar die geforderten Gebühren bezahlen? Und was passiert wenn ich es aussitze und dann ein gerichtlicher Mahnbescheid kommt?


  Frage stellen     Frage beantworten  
?
ANTWORTEN (6)
02.12.2011, 00:41 Uhr
 
Skorti

Dann gehst du zum Gericht und legst Widerspruch oder Einspruch gegen die Foderung ein. Dann müssen die vor Gericht gehen und gegen dich klagen. Sofern sie keine Beweise haben, wird dies wohl nicht geschehen. Es ist aber dabei zu beachten, dass hier unbedingt die Fristen eingehalten werden müssen, sonst wird der Titel rechtskräftig und du schuldest denen tatsächlich Geld.

Antwort bewerten » rating (2 Bewertungen) Beitrag melden
?
 
 
 
Ihr Link-Tipp zum Thema  
Sie kennen spannende Blogs, Foren, Artikel oder Seiten zum Thema der Frage? Dann schlagen Sie uns den Link hier vor. Wir prüfen ihn und werden ihn freischalten. Bitte beachten Sie, dass Links, die Werbung oder Spam beinhalten oder die auf Online-Shop verweisen, abgelehnt werden. Link vorschlagen
 
    Blogs, Artikel, Seiten - schlagen Sie hier passende weiterführende Inhalte zu dieser Frage vor.
 
02.12.2011, 07:33 Uhr
 
antwortomat

Genau das! Aussitzen und warten bis der Mahnbescheid kommt. Das wird aber ganz bestimmt nicht passieren. Solltest Du Dir unsicher sein, sprich mit einem Anwalt.

Antwort bewerten » rating (1 Bewertungen) Beitrag melden
02.12.2011, 08:40 Uhr
 
bh_roth

Dieses Thema ist schon häufig beantwortet worden. Sogar mit Links zu Urteilen über ähnliche Fälle. Unter anderem mit einem Urteil, nach dem es Outlet verboten wurde, die angedrohten negativen Schufaeinträge vorzunehmen. Also schau ruhig mal im Archiv nach, dort findest du alles über dieses Thema.

Antwort bewerten » rating (1 Bewertungen) Beitrag melden
02.12.2011, 09:39 Uhr
 
netter_fahrer

Völlig richtig.

Nix tun, nix zahlen, lass die doch toben.....!

Mach Dir ein schönes Wochenende, schreib den Abzockern eine Mail zurück dass Du nicht daran denkst zu zahlen, und lies mal in Ruhe das hier und das auch noch. Hab's in den letzten Tagen schon mehrmals gepostet, ist wohl Dauerthema.

Danach weiße Bescheid!

Antwort bewerten » rating (1 Bewertungen) Beitrag melden
02.12.2011, 10:00 Uhr
 
El-Cattivo

Auf die Mahnungen brauchst du nicht reagieren, sollte jedoch wirklich ein Mahnbescheid bei Dir eintreffen, dann solltest du Widerspruch einlegen um die Fristen zu wahren. Um dich besser zu fühlen, könntest du dir eine günstige Rechtsberatung bei der Verbraucherzentrale einholen.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
29.04.2014, 04:32 Uhr
 
sreppi

Nur nicht kirre machen lassen. Einfach aussitzen. Nicht einmal antworten. Die Fa schickt massenweise Mahnschreiben. Es gab bereits mehrere Filmbeiträge in ARD und ZDF mit Interviews mit dem Chef der webside. Der hat noch andere "Eisen im Feuer" kochrezepte.de etc. etc. Immer die gleiche Masche. Bin 2008 auch darauf hereingefallen. Habe jedoch nie gezahlt. Mahnschreiben von Inkassobüros kamen in schöner Regelmäßigkeit alle 6 Monate. Inzwischen ist das gesetzlich geregelt. Nicht zuletzt wegen outlets.de etc. Seither ist Ruhe im Karton. Solange kein offizieller Mahnbescheid eines Gerichts kommt ist alles im grünen Bereich. Und ich wette - der kommt nicht ! Und wenn doch einmal - dann aber sofort reagieren. Am besten gleich die Verbraucherzentrale einschalten. Die hilft i.d.R. weiter.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
?
Disclaimer: Leider können wir die eingestellten Fragen und Antworten nicht auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit prüfen. Alle Angaben sind daher ohne Gewähr, insbesondere bei gesundheitlichen, juristischen oder finanziellen Themen. Eine persönliche Untersuchung bzw. Beratung eines zugelassenen Arztes, Anwalts oder anderer ausgebildeter Fachleute können wir nicht ersetzen.
Noch Fragen? - auf einen Blick