Startseite
Frage Nummer 47612 Gast

Bekomme ich als Arbeitnehmer (23 Jahre alt) Zuschüsse für die erste Wohnung? Wenn ja,wo kann ich dieses beantragen?

Ich bin 23 Jahre alt,wohne noch immer (!!!) zuhause und möchte endlich ausziehen. Ich verdiene 1600€ brutto,was nun wirklich nicht viel ist. Bin seit 2011 in meinem Beruf ausgebildet. Bitte um Hilfe.
Antworten (5)
Albinez
Nö! Mit 1600€ liegst du weit über dem Existenzminimum. Bei Arbeitslosigkeit (Anspruch auf Existenzminimum) verlangt das Jobcenter von einem, bis 25 bei den Eltern zu wohnen. Erst danach besteht ein kleiner Anspruch auf "Erstausstattung", meist in Form eines kleines Gutscheines für Möbelhäuser sozialer Träger (2.Hand).
Dara
Nicht viel? Für unsere Politiker bist du ein Besserverdiener, der gemolken werden muss. Nix mit Zuschuss.
ing793
ich verstehe es einfach nicht!
Stimmt, 1600 Brutto ist nicht die Welt, aber das sind 1140 Euro zur freien Verfügung, bei freier Kost und Logis. Seit letztem Jahr müsstest Du mindestens 5000 Euro gespart haben, das sollte für einen Satz IKEA-Möbel reichen.
Warum heutzutage jeder nach staatlicher Hilfe fragt anstatt seine privaten Bedürfnisse durch private Einnahmen zu befriedigen, ist mir ein Rätsel.
Ich hoffe inständig, dass es hier keine staatlichen Hilfen gibt.
Ariette
Entschuldigung, aber wieso sollte dir den Umzug in eine eigene Wohnung, außer deiner Eltern, finanzieren????? ich bin nach dem Abi ausgezogen, was glaubst, du, wieviel Geld ich da hatte? Da du ja inzwischen bereits verdienst, heisst es doch auch, dass du bisher Mietzahlungen sparst. Das ist eine prima Möglichkeit, Geld für den Umzug zu sparen. Viele Dinge, die etwas teurer sind (Kühlschrank, Waschmaschine) bekommt man auch gebraucht und für den Umzug selbst, hat man in der Regel Freunde.
Pauliebaby
Ich glaube, der Gast möchte keinen Zuschuss für seinen Umzug.
Er möchte Geld um sich seine erste Wohnung kaufen zu können.