Zosin

Bestattungswäsche - muß Frau im Rüschenhemd unter die Erde

Mir ist mal aufgefallen, daß seitens Bestatter das letzte Hemd für die Dame überwiegend in der verspielten Form angeboten wird, mit Spitze oder Rüschen.

Warum ist das so ?

Oder soll Frau am Ende einfach nur besonders schick aussehen.


  Frage stellen     Frage beantworten  
?
ANTWORTEN (2)
21.02.2013, 16:20 Uhr
 
hphersel

nein, Frau muss nicht "im Rüschenhemd unter die Erde". Aber so ein leichtes Baumwollkleidchen ist biologisch abbaubar und sieht wie ein Nachthemd aus, also wirkt die Tote so, alswürde sie nur schlafen.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
?
 
 
 
Ihr Link-Tipp zum Thema  
Sie kennen spannende Blogs, Foren, Artikel oder Seiten zum Thema der Frage? Dann schlagen Sie uns den Link hier vor. Wir prüfen ihn und werden ihn freischalten. Bitte beachten Sie, dass Links, die Werbung oder Spam beinhalten oder die auf Online-Shop verweisen, abgelehnt werden. Link vorschlagen
 
    Blogs, Artikel, Seiten - schlagen Sie hier passende weiterführende Inhalte zu dieser Frage vor.
 
21.02.2013, 17:39 Uhr
 
elfigy

Ich kenne es nur so, daß die Toten ihre eigene Kleidung zur Bestattung angezogen bekommen. Wir haben letzte Woche erst meine Schwiegermutter bestatten lassen, da verlangte der Bestatter, daß wir ihm Kleidung mitgeben. Im übrigen ist es vollkommen egal, welche Kleidung die Toten tragen. Sie werden sowieso weitgehend zugedeckt und der Sarg wird meist vor der Bestattung nicht mehr geöffnet.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
Disclaimer: Leider können wir die eingestellten Fragen und Antworten nicht auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit prüfen. Alle Angaben sind daher ohne Gewähr, insbesondere bei gesundheitlichen, juristischen oder finanziellen Themen. Eine persönliche Untersuchung bzw. Beratung eines zugelassenen Arztes, Anwalts oder anderer ausgebildeter Fachleute können wir nicht ersetzen.
Noch Fragen? - auf einen Blick