ing793

Bildreporter zu jung?

die drei hier bezeichnet die Bildunterschrift als "Gothic"-Fan.

Ist der Reporter zu jung, um es besser zu wissen?

Wer erinnert sich sonst noch an (vlnr.) "the spaceman", "the demon" und "the starchild" ?


  Frage stellen     Frage beantworten  
?
ANTWORTEN (15)
24.02.2013, 15:21 Uhr
 
Rockfan

Ich erinnere mich natürlich ,wie man hier sieht!

Antwort bewerten » rating (1 Bewertungen) Beitrag melden
?
 
 
 
Ihr Link-Tipp zum Thema  
Sie kennen spannende Blogs, Foren, Artikel oder Seiten zum Thema der Frage? Dann schlagen Sie uns den Link hier vor. Wir prüfen ihn und werden ihn freischalten. Bitte beachten Sie, dass Links, die Werbung oder Spam beinhalten oder die auf Online-Shop verweisen, abgelehnt werden. Link vorschlagen
 
    Blogs, Artikel, Seiten - schlagen Sie hier passende weiterführende Inhalte zu dieser Frage vor.
 
24.02.2013, 15:28 Uhr
 
elfigy

Hmmm ich bin für die von dir genannten Bezeichnungen dann wohl zu alt, weil mir die gar nicht sagen. Das ist ja schwierig, als Bildreporter immer das gerade richtige Alter zu haben.

Ich hätte auf Zombi getippt, und angesichts der Sternbemalung...... das Alter würde für Praktikanten auch passen.....

Antwort bewerten » rating (1 Bewertungen) Beitrag melden
24.02.2013, 15:40 Uhr
 
NekoDeko

ing793, schöne Frage, schöne Erinnerungen! "Gothic-Fan"? Das ist peinlich, ich frage mich, wo das Foto herkommt, sollte es bei genanntem Event entstanden sein (was ich bezweifle), ist es GERADE noch entschuldbar. Ansonsten, Artikel schreiben und vermeintlich passendes Bild dazu suchen ist unseriös, bzw. echt sehr daneben!!

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
25.02.2013, 14:35 Uhr
 
Theadi

Beim Folgen des Links sieht man einen als Jack Sparrow verkleideten Typen und zwei Kinder. Das hat weder was mit KISS zu tun (die man auch als junger Mensch kennen MUSS), noch mit Gothic...

Antwort bewerten » rating (1 Bewertungen) Beitrag melden
25.02.2013, 15:17 Uhr
 
Rockfan

@Theadi ! ing793 hat uns gestern mit seinem Link dieses Foto gezeigt!

Erstaunlicherweise ist auch der gestern noch falsche Text heute korrigiert!!

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
25.02.2013, 18:10 Uhr
 
ing793

sieht so aus, als ginge der Link auf das jeweils erste Foto, denn Jack Sparrow ist auch schon wieder weg... Sorry, das hatte ich nicht vermutet.

Sei's drum - offensichtlich liest die Stern-Bildredaktion die Wissenscommunity, das ist doch auch schon mal eine nette Erkenntnis.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
26.02.2013, 11:59 Uhr
 
Theadi

@Rockfan: Danke für den Hinweis! (bzw. Link)

Dass Bildunterschriften schnell korrigiert werden finde ich gut! Aber der Nachsatz mit den Zombies wirkt immernoch irgendwie seltsam...

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
28.03.2013, 21:55 Uhr
 
Amos

Zum anderen thread: da kümmert sich keine Sau drum! Hier wird, wie in Deutschland üblich, aufgrund Political correctness wieder mal mit zweierlei Maß gemessen! Ich habe keine harten Zahlen, aber im Dortmunder Norden werden pro Jahr über 50 Leute von Türken, Bulgaren etc, ermordet.

Antwort bewerten » rating (4 Bewertungen) Beitrag melden
28.03.2013, 21:59 Uhr
 
Amos

Liebe elfi: da blamiere ich mich nicht, da ich die Zahlen der Dortmunder Tagespresse entnehme und die ist nicht rechtslastig verdächtig.

Antwort bewerten » rating (1 Bewertungen) Beitrag melden
28.03.2013, 22:07 Uhr
 
Amos

Lieber ing: ich wußte, daß dieser Satz polarisieren würde. Deswegen habe ich ihn auch gepostet. (Und es sogar noch gleichzeitig erwähnt!). Es macht aber doch keinen Sinn, vor den Realitäten, nur um des liebens Friedens Willen, die Augen zu verschließen.

Antwort bewerten » rating (2 Bewertungen) Beitrag melden
28.03.2013, 22:09 Uhr
 
elfigy

Amos, deine Zahlen können höchsten gefühlt sein. In ganz Dortmund wurden 2012 sieben Morde, 17 Totschlagsdelikte und eine fahrlässige Tötung registriert. Die Zahlen stammen aus dem offiziellen Polizeibericht der Stadt Dortmund. Die Zahl der Tatverdächtigen mit Migrationshintergrund liegt bei ca. 30 %.

Die Opfer dieser Tätergruppe stammen überwiegend aus ihrem Umfeld, meist Beziehungstaten innerhalb der Familie. Nur zu deiner Info.

Antwort bewerten » rating (1 Bewertungen) Beitrag melden
28.03.2013, 22:15 Uhr
 
Amos

Liebe elfi: ich weiß nicht, wo Du Deine Zahlen herzauberst: Ich wünsche Dir nicht, nach 16 Uhr durch den Dortmunder Norden alleine zu gehen. Ich habe in meiner beruflichen Tätigkeit (ohne das immer wieder betonen zu wollen) dort Dinge erlebt, die Du Dir nicht vorstellen kannst. Aber Oberfranken ist eben nicht Dortmund-Nord.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
28.03.2013, 22:17 Uhr
 
elfigy

Nochmal zum nachlesen.

Die Zahlen stammen aus dem offiziellen Polizeibericht der Stadt Dortmund von 2012 ich kann mir nicht vorstellen, dass die Polizei darin zusätzliche Morde unterschlägt.

Antwort bewerten » rating (2 Bewertungen) Beitrag melden
28.03.2013, 22:21 Uhr
 
Amos

Selbst diese 25 "Tötungsdelikte" sind pro 14 Tage einer. ob untereinander oder nicht: zuviel"

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
28.03.2013, 22:35 Uhr
 
elfigy

Also kann man zusammenfassend so sagen. Von deiner Behauptung, dass von Türken, Bulgaren ect. in Dortmund im Jahr 50 Morde begangen werden, bleibt bei näherer Betrachtung folgendes übrig: von den 7 Morden in ganz Dortmund entfallen 2,1 auf die nichtdeutsche Tätergruppe Den Wert auf Unterscheidung nach der Herkunft der Täter hast du selbst gelegt. Mir läge das fern.

Selbst wenn wir Totschlag mit dazu nehmen, bleiben von 50 behaupteten Morden von Ausländern gemäß dem Anteil von 30 % bei 25 Taten noch 7,5 Delikte übrig.

Ich stimme dir zu, dass jede Tötung eine zuviel ist.

Ich will damit nur aufzeigen, wie Stimmung entsteht und wie sie gemacht wird. Und viele Menschen machen sich nicht die Mühe, nachzuforschen, was Tatsachen sind und was nicht.

Antwort bewerten » rating (4 Bewertungen) Beitrag melden
?
Disclaimer: Leider können wir die eingestellten Fragen und Antworten nicht auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit prüfen. Alle Angaben sind daher ohne Gewähr, insbesondere bei gesundheitlichen, juristischen oder finanziellen Themen. Eine persönliche Untersuchung bzw. Beratung eines zugelassenen Arztes, Anwalts oder anderer ausgebildeter Fachleute können wir nicht ersetzen.