Gast 51288

Bis zuwelcher Größe sollte man max. den LCD-TV nutzen?

HAbe einen Standard PC im Büro stehen. Ich möchte jetzt einen LCD-TV in der KOmbinaation TV und Monitor nutzen. Bis zu welcher röße kann ich mit HDMI-Anschluss arbeiten. Ich erinnere mich, dass VGA frühervieel Zeit gebraucht hat, das Bild groß darzustellen.


  Frage stellen     Frage beantworten  
?
ANTWORTEN (12)
08.11.2012, 19:50 Uhr
 
Felix17

Wenn dein Standard-PC bereits einen HDMI-Ausgang hat, bedeutet das, dass er noch recht neu ist und über eine moderne Grafikkarte verfügt. Du kannst da bis Full-HD (1920 × 1080 Pixel) alles dran hängen, was du willst.

Empfehlen würde ich dir das allerdings nicht. Diese Breitbildschirme sind im PC-Betrieb nicht unbedingt das Optimale.

Ich habe neuerdings zwei 19-Zöller TFTs im 4:3-Format gleichzeitig laufen, als ob es ein großer Bildschirm wäre und ärgere mich, dass ich das nicht schon viel früher so eingerichtet habe. Auf dem rechten schreibe ich gerade diese Antwort, auf dem anderen läuft n-tv, gespeist von der internen sat-Karte.

Kann es nur empfehlen. Zwei 4:3er sind einfach cool. Auch ohne Fernsehkarte.

Antwort bewerten » rating (64 Bewertungen) Beitrag melden
?
 
 
 
Ihr Link-Tipp zum Thema  
Sie kennen spannende Blogs, Foren, Artikel oder Seiten zum Thema der Frage? Dann schlagen Sie uns den Link hier vor. Wir prüfen ihn und werden ihn freischalten. Bitte beachten Sie, dass Links, die Werbung oder Spam beinhalten oder die auf Online-Shop verweisen, abgelehnt werden. Link vorschlagen
 
    Blogs, Artikel, Seiten - schlagen Sie hier passende weiterführende Inhalte zu dieser Frage vor.
 
08.11.2012, 21:41 Uhr
 
antwortomat

Kommt einfach darauf an wie dicht Du davor sitzt.

Antwort bewerten » rating (10 Bewertungen) Beitrag melden
13.11.2012, 21:06 Uhr
 
ZeRealBigBoss

Ich kann mich Felix17 nur voll anschliessen. Breitbildschirme un -TVs geben nur wenige Zeilen und es muß dauernd hoch- und heruntergefahren werden; bei 4:3 Schirme arbeitet man viel ergonomischer. Aber weil es nicht mehr modisch ist, 4:3 zu haben, ist auch die Bewertung seiner Antwort so niedrig; trendig sein ist angesagt, nicht nachdenken. Weiterhin ist ein TV als Arbeitsmonitor viel zu breit um von links nach Rechts zu übersehen ohne dabei den Kopf drehen zu müssen. Die für Sie warscheinlich beste Lösung: kaufen Sie sich eine gute HDMI-Karte, gebrauchen sie als erster Monitor einen klassischen 4:3 zum Arbeiten und als zweiter, auf dem eventuell zur gleichen Zeit das Fernsehprogramm laufen kann, einen maximal 25-Zoll Fernseher, der noch schmal genug ist um auch als zweiter Arbeitsmonitor zu dienen.

Antwort bewerten » rating (18 Bewertungen) Beitrag melden
13.11.2012, 21:27 Uhr
 
Felix17

Und dann kriegste die Dinger auch noch nachgeschmissen. Den einen habe ich vom Sperrmüll den anderen geschenkt bekommen!

Antwort bewerten » rating (3 Bewertungen) Beitrag melden
13.11.2012, 23:43 Uhr
 
Felix17

Zu den Abständen bei zwei 19-Zöllern mit 4:3-Format

1. Ich sitze direkt an der Tastatur. Die Bildschirme sind so ungefähr 40 -50 cm entfernt. Die 19-Zöller sind schon zu groß für ein Vollbild, ich benutze auf beiden ca. 17 Zoll große Fenster.

2. TV-Modus: Die Füße auf dem Schreibtisch, Bürostuhl nach hinten gekippt, Abstand ca. 1, 50 m. Jetzt läuft das TV im Vollbild, die Größe ist optimal, könnte nicht besser sein, trotz der schwarzen Streifen oben und unten.

3. Freunde/Familie-TV: Abstand 1,5 bis zu 3,5 m. Suboptimal. Ich ziehe das Bild rüber auf den etwas größeren Monitor, drehe den so, dass alle gut sehen aber ab 2 Metern wird das Bild zu klein. Es geht aber. Der gute Ton der Stereoanlage gleicht etwas aus. Kommt halt drauf an, wie viel Leute da sind. Zu zweit ist es noch prima.

Antwort bewerten » rating (4 Bewertungen) Beitrag melden
19.11.2012, 17:46 Uhr
 
Rammel

1,84 m bei männlichen Personen, 1,72 m bei weiblichen Personen.

Die Verwendung und Benutzung von LCD-TVs durch Personen, deren Größe die vorgenannten Werte übersteigt, ist durch EG-Verordnung 2214/89 verboten !

Antwort bewerten » rating (47 Bewertungen) Beitrag melden
25.11.2012, 10:33 Uhr
 
wolfgangart

40x30 Meter.

Antwort bewerten » rating (8 Bewertungen) Beitrag melden
08.12.2012, 12:52 Uhr
 
Howie112

Kommt wie die anderen sagten darauf an, für was du es brauchst.

Der HDMI-Anschluß hat nichts mit der Monitor-/Fernsehgröße in Zoll oder cm zu tun, sondern mit der verwendeten Auflösung.

Und wenn deine Grafikkarte einen (oder sogar mehrere) HDMI-Anschlüsse hat dürfte sie leistungsfähig genug für "FullHD" sein.

Beispiel: Bei der von mir verwendeten FullHD-Auflösung von 1920 x 1080 baut mein 24-Zoll-Monitor das Bild exakt gleich schnell auf wie mein 42-Zoll-FullHD-Fernseher (oder der selbe in 52 Zoll wenn ich einen solchen hätte.)

Habe beide paralell angeschlossen und nutze den Monitor normal, und den Fernseher im Wohnzimmer vor allem fürs Ansehen von Bildern und Videos.

Ein Problem könnte höchstens der jeweils richtige Abstand von dir zum Schirm sein.

Aber das wirst du ja wissen.

Wenn ich etwa zb 2 m vom Fernseher entfernt sitzen würde könnte ich auch so arbeiten.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
26.12.2012, 11:39 Uhr
 
Donni

Ich würde in dem Fall eher einen großen Monitor bspw. 27 Zoll Breitbild empfehlen. Da gibt es mittlerweile einige Modelle, die sich sehr gut für PC und Tv eignen und auch eine Fernbedienung haben.

Sollte die Entscheidung doch Richtung LCD - TV Gerät gehen, ist neben der FullHD -Auflösung vor allem auch sehr wichtig, dass man eine hohe Hz Zahl hat (und optimalerweise moderne Bildverbesserungssysteme). 100 Hz sollten das absolute Minimum sein, besser sind aber 200 oder noch mehr Hz.

Antwort bewerten » rating (1 Bewertungen) Beitrag melden
26.12.2012, 11:40 Uhr
 
Donni

Mit einem großen Breitbildmonitor zu arbeiten hat sehr große Vorteile. Für mich als Lehrer ist es sehr praktisch, dass ich zwei Dateien (Word etc.) gleichzeitig nebeneinander geöffnet haben kann und dem Elend damit entgehe, dass verschiedene Programme bzw. Dateien übereinander liegen, was ich immer sehr lästig finde. Zusätzlich habe ich sogar noch einen alten 19 Zoller neben dem 24 Zoller, so dass ich sogar drei Dateien nebeneinander betrachte und bearbeiten kann ohne ständig suchen und hin und her wechseln muss.

Grüße Donni

Antwort bewerten » rating (1 Bewertungen) Beitrag melden
08.01.2013, 16:51 Uhr
 
Marlon02

Nicht größer als das Verhältniss von der gegenüberliegenden Tür zur Höhe des Stockwerkes in dem der älteste Bewohner lebt.

Antwort bewerten » rating (9 Bewertungen) Beitrag melden
20.01.2013, 11:35 Uhr
 
Karl.Kremp...

Hallo Gast 51288,

Da musst Du etwas rechnen oder besser, messen: gehe zu der größten Öffnung in dem Raum, in dem das LCD-TV-Gerät stehen oder hängen soll, nimm ein Maßband, messe die Diagonale dieser Öffnung, schlage dem so ermittelten Wert rund 15 cm zu und rechne diesen Zentimeterwert in Zoll um. Dies ist die maximale Größe eines LCD-TV-Gerätes in Deinem Wunsch-Raum. Damit dies allerdings nicht zum Wunschtraum wird: Stelle sicher, dass sich die "größte Öffnung" auch tatsächlich öffnen lässt. Wenn nicht, wird´s schnell zum Alp-Traum und der 105-Zöller muss draußen bleiben!

Viel Spaß beim Messen, Rechnen und Tragen

Antwort bewerten » rating (2 Bewertungen) Beitrag melden
?
Disclaimer: Leider können wir die eingestellten Fragen und Antworten nicht auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit prüfen. Alle Angaben sind daher ohne Gewähr, insbesondere bei gesundheitlichen, juristischen oder finanziellen Themen. Eine persönliche Untersuchung bzw. Beratung eines zugelassenen Arztes, Anwalts oder anderer ausgebildeter Fachleute können wir nicht ersetzen.