Gast 57859

darf mein arbeitgeber mir einen änderungsvertrag machan ohne mein einverstäntnis???


  Frage stellen     Frage beantworten  
?
ANTWORTEN (2)
26.02.2013, 16:03 Uhr
 
ing793

eine einseitige Vertragsänderung geht nicht.

Deshalb nennt man das auch in der Regel "Änderungskündigung". Du kannst dann entweder den neuen Vertrag unterschreiben (dann hat er Dein Einverständnis) oder Du bist 'raus.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
?
 
 
 
Ihr Link-Tipp zum Thema  
Sie kennen spannende Blogs, Foren, Artikel oder Seiten zum Thema der Frage? Dann schlagen Sie uns den Link hier vor. Wir prüfen ihn und werden ihn freischalten. Bitte beachten Sie, dass Links, die Werbung oder Spam beinhalten oder die auf Online-Shop verweisen, abgelehnt werden. Link vorschlagen
 
    Blogs, Artikel, Seiten - schlagen Sie hier passende weiterführende Inhalte zu dieser Frage vor.
 
26.02.2013, 18:23 Uhr
 
Flipper123

Da es zunächst einmal eine Kündigung ist (auch wenn es gleichzeitig mit einem Angebot eines neues Arbeitsvertrags gekoppelt ist), stehen Dir bei einer Änderungskündigung alle Rechte zu wie bei einer "normalen" Kündigung. Wenn das Angebot des neuen Arbeitsvertags für Dich interessant ist, spricht natürlich nichts dagegen, die Änderungskündigung anzunehmen.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
Disclaimer: Leider können wir die eingestellten Fragen und Antworten nicht auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit prüfen. Alle Angaben sind daher ohne Gewähr, insbesondere bei gesundheitlichen, juristischen oder finanziellen Themen. Eine persönliche Untersuchung bzw. Beratung eines zugelassenen Arztes, Anwalts oder anderer ausgebildeter Fachleute können wir nicht ersetzen.