HOME
Frage Nummer 3000082659 Dorfdepp

Das haben wir nun davon!

Die Türkei setzt uns mit ihrer Reisewarnung für Deutschland wirtschaftlich unter Druck. Hat jemand eine Idee, wie wir die Katastrophe noch abwenden können?
Link: https://www.welt.de/satire/article168521650/Deutscher-Reisemarkt-nach-Tuerkei-Warnung-kollabiert.html
Antworten (34)
Cordelier
Fürchterlich. Keine Türken und noch schlimmer keine ultra Wodka Russen und verbrannte Briten.

Wo soll den noch der gemeine Deutsche Urlaub machen als in Deutschland, da bleibt wahrlich nur noch die Ostzone. Da gibts auch keine Russen, der Altlasten wegen.
Hefe
Nein. Schließlich fliehen jetzt alle Menschen türkischer Abstammung zurück in die Türkei.
Skorti
Wie die meisten versteht ihr den Sinn hinter der Reisewarnung falsch.

Erdogan will mit der Reisewarnung die in Deutschland lebenden Türken in seinen Knast locken.

Erst verängstigen, dann verlocken und am Ende inhaftieren!
DerDoofe
Erdogan will nicht, dass Türken nach Deutschland kommen? Das ist doch ein alter Hut; die AfD will das schon lange nicht mehr.
elfigy
Ein Gutes hat das wahrscheinlich schon: Wenn die türkischen Touristen wegbleiben, kann man vielleicht wieder an Wochenenden in Nürnberg auf den Christkindlesmarkt gehen. Ohne dieses Gedrängel.
Cordelier
Liebe elfi und unsere nordafrikanischen "Touristen" die aus dem Umland kommen um deine Patte und dein IPhone aus deiner Tasche ... , die sind so schnell.
elfigy
Ach Opal, ich frage mich, worin du dich wohl von diesen ganzen Leuten auf facebook unterscheidest, die auch von einem geposteten Griesbreirezept einen Bogen zu den Flüchtlingen zu schlagen verstehen.
Cordelier
Liebe elfi, frag nicht danach.
Rentier_BV
Leute!
Das ist doch ein abgekartetes Spiel, nur der "Sultan" beherrscht das noch nicht.

Unsererseits werden die Reisebedenken langsam hochgeschraubt, die "Warnung" hat Zeit.
Der Dumsbüddel vom Bosporus hat noch nicht begriffen, wie das genau geht.
Aber mit seinen neuen Raketen wird es uns schon zeigen, wo der Rattenschwanz hängt, oder so ähnlich.

Langsam bekomme ich Angst.
Dorfdepp
Eigentlich wollte ich nur den satirischen Artikel vom "Glasauge" vorstellen. Darüber lachen, nicht schimpfen.
Cordelier
Eigentlich ist hier nicht viel wert, uneigentlich auch nicht.
Dorfdepp
Eigentlich wollte ich...., aber ich glaube, dass nur elfigy ihn gelesen hat.
Cordelier
Dieser Glaube, lieber Dorfdepp ist ... fehlerhaft.
moonlady123456
Eigentlich geht es doch nur darum, Herrn Erdogan diplomatisch Bescheid zu geben, dass er nun endgültig überreizt hat. Damit tut sich unser aller Kanzlerin ein wenig schwer, selbst im einzigen Duell lies sie sich nur auf penetrante Nachfragen zu einer Stellungnahme hinreißen, die sie bereits am nächsten Tag zurücknahm.
Eine klare Stellungnahme, die schon vor Monaten fällig gewesen wäre, findet unter Merkel nicht statt, statt dessen wieder das gewohnte Rumeiern. Man sollte daraus einfach seine Folgerungen schließen und von dieser Frau nichts für sie Unmögliches erwarten, so enttäuschend das auch sein mag.
Dorfdepp
Ach so, man gibt Herrn Erdogan diplomatisch Bescheid, dass er überreizt hat, und dann wird er handzahm. Hätte man nur mal machen müssen. Ob das auch bei Donald Trump, Wladimir Putin und Kim Jong-un funktioniert?
Zombijaeger
Ich weiss, für einige hier ist rumpöbeln immer die richtige Lösung. Aber ich finde, man sollte das nicht immer weiter eskalieren lassen. Letztlich muss man ja mit Erdogan noch zusammenarbeiten auf internationaler Ebene. Allerdings sollte auch klar sein, ein EU-Beitritt der Türkei unter Erdogan ist undenkbar.
Dorfdepp
@ Zombijaeger
Also, ich fand nicht, dass moonlady herumgepöbelt hat. Ihre Meinung deckt sich zwar nicht mit deiner, aber sie hat sie gesittet vorgetragen.
Musca
Den weiteren Umgang mit Erdogan sollten besser nicht Politiker oder Diplomaten, sondern vielmehr Psychologen oder Psychonalytiker bestimmen. Historiker könnten auch einen wertvollen Beitrag leisten.
Fakt ist, dieser Mann ist ein gestörter Despot, um das festzustellen, braucht man keine medizinische Ausbildung.
Und die Vergangenheit hat gezeigt, das mit solchen Menschen keine vernünftigen Verhandlungen möglich sind, früher oder später wird es zu einer Eskalation kommen.
In Form eines Bürgerkrieges, Massenaufstand oder ähnliches. Mit Erdogan wird es niemals zu einem Konsens mit Europa kommen.
Aber offensichtlich überwiegen derzeit noch diverse wirtschaftliche oder militärstrategische Gesichtspunkte über den gesunden Menschenverstand, genau dieses Zaudern und abwarten hat in der Vergangenheit immer nur zu Krieg geführt.
Warum lässt man diesen Despoten nicht am langen Arm verhungern, keine Wirtschaftsbeziehungen, kein Tourismus, keine Nato, von EU-Beitritt mal ganz zu schweigen.
Und streckt gleichzeitig die Hand aus, für den Fall, dass sich eine neue, demokratisch gewählte Regierung mit wirklich demokratischen Zielen bildet.

Ich weiß, ich bin ein Träumer.
Deswegen bekam ich wohl als 14- oder 15- jähriger zum Geburtstag von meiner Mutter ein Kärtchen, frei nach Franz Kafka : "die Träumenden und die Wünschenden halten den feinen Stoff des Lebens in ihren Händen".
Swan
@Musca,
du darfst getrost annehmen, dass euer kleiner Nachbarstreit mit der Türkei den Rest der Welt so wenig interessiert wie wenn dein Bus zu spät käme.

Was also soll dein Schrei nach »am langen Arm verhungern lassen«? Dein Arm ist nicht lang genug und der Rest der Welt wird die Beziehungen mit der Türkei nicht abbrechen, nur weil du es so möchtest.

Vielleicht solltest du Nicht-Mediziner dich auch nicht als jemand aufspielen, der die Befugnisse und Möglichkeiten eines Psychologen kennt.
Wie wolltest du es denn anfangen, wenn Erdogan um ein Gespräch mit Merkel bitten würde?
Sollte sie sagen »Nein, mein lieber Nachbar, aber ich schicke dir unseren Haus-Psychologen, der wird dich schon heilen«?

Ein schöner Nachbar bist du!
DerDoofe
Es gibt zu diesem Thema einen Aspekt, den man nicht übersehen sollte. Frau Merkel und Herr Erdogan könnten unterschiedlicher nicht sein. Hier die Frau aus einem wirtschaftsdemokratischem Staat, dort der - noch - gewählte Mann aus einer offensichtlichen Diktatur.

Doch eines eint sie nicht nur, es schweißt sie regelrecht zusammen: Merkel als auch Erdogan sind Mitglieder des exklusivsten Vereins der Erde: dem Club der Staatsoberhäupter. Dessen Mitglieder leben und handeln nach ungeschriebenen Regeln, die Außenstehenden verschlossen bleiben. Man muss sich nicht mögen, kann sich sogar in hohem Maße unsympathisch sein, aber man hält eisern zusammen. Höchste denkbare Unmutsbezeugung ist ein leichtes Kopfschütteln.

Man denke nur an Idi Amin und ‚Kaiser’ Bokassa, die übelsten Potentaten der jüngeren Vergangenheit. Beide konnten, in Saus und Braus lebend, in Frankreich an Altersschwäche sterben. Saddam und Gaddafi hatte man auch beizeiten geraten, ins Exil zu gehen. Beim Syrer Assad bleibt abzuwarten. Mit jedem Tag, den er im Land bleibt, verringert sich seine Lebenserwartung. Im Exil könnte er seine Milliarden verprassen.
Swan
@DerDoofe,
du warst 5 Sekunden schneller als ich. Respekt.

Zu deiner Annahme: »… exklusivsten Vereins der Erde: dem Club der Staatsoberhäupter«, halte ich dir zugute, dass du unseren Golfclub nicht kennst … hihihi … ⛳️
Swan
… und Musca,
du riskierst ja hier nur so eine große Lippe, weil du dir sicher bist, dass die USA, vertreten durch Donald Trump, auf deiner Seite steht, und dich unterstützen wird.

So wie mit Care Paketen und dem Marshall Plan als ihr am Boden zerstört vor euch hin gewinselt hattet, und euch ach, so leid tatet.

Ohne die Hilfe der USA würdet ihr heute noch in Ruinen hausen.
elfigy
Wie schade um die schöne Satire, das hätte auch ein wirklich witziger Thread werden können.
Swan
Ja, dann mach es doch einen witzigen Thread!
Und glaube mir, die Welt hält nicht ihren Atem an bis du wieder einmal Erdogan als Ziegenficker bezeichnest und Donald Trump als einen Idioten.
wokk
Auch in den Kommentaren im Glasauge ist klar zu erkennen, dass manche User nur lachen, wenn sie sich den Finger platt gehauen haben . . .
Elfigi: du weisst jetzt, dass der Ziegenficker weiss, dass du ihn Ziegenficker genannt hast.
Für den nächsten Urlaub in der Türkei benötigst du nur das Hinticket!
Zombijaeger
Musca, die frage ist nur trifft man da wirklich den richtigen. Ausbaden müssen Sanktionen meist andere, nämlich die deutsche und türkische bevölkerung. Erdogan hat seine schäfchen schon im Trockenen.
Musca
Zombi, die türkische Bevölkerung hat es bereits betroffen, sie leben in einer Diktatur. Und daher ist schnelles Handeln angesagt, und kein diplomatisches Schischi.
Zombijaeger
Dass die Türkei eine Diktatur ist, bin ich mit dir einer Meinung. Verrückt nur, dass die Bevölkerung selber die Diktatur gewählt hat. Ok, möglicherweise hat Erdogan etwas nachgeholfen bei der Auszählung. Trotzdem verrückt.
Zombijaeger
Was meiner Meinung nach aber nicht mehr geht ist allerdings: https://www.welt.de/politik/deutschland/article168516821/Deutschland-versorgt-Tuerkei-mit-Waffenexporten-in-Millionenhoehe.html
Diktatorische Regime mit schweren Menschenrechtsverletzungen sollten generell nicht mit Waffen versorgt werden.
Dorfdepp
@ Zombijaeger

Du bist ein Populist, das unterscheidet dich von Realpolitern. Realpoilitisch wird die Türkei erst im November 2019 eine Diktatur, wenn das Präsidialsysten beginnt, bis dahin ist sie rechtlich noch eine Demokratie.

Wenn Herr Erdogan dem vorgreift, muss ihm auf die Finger geklopft werden, aber dazu hat Europa (Brüssel) leider wenig Interesse, dort werden die Differenzen zwischen Berlin und Ankara als lokales, bilatelares Problem angesehen. Das müssen wir Deutschen als Mustereuropäer mal so hinnehmen.

Was die Rüstungsexporte angeht: Die Türkei ist Nato-Partner, und natürlich müssen Waffenexporte dorthin genehmigt werden. Die im Welt-Artikel genannten Genehmigungen in 2017 dienen der Rechtssicherheit, denn die Verträge dafür dürften schon lange vorher geschlossen worden sein, das geht ja nicht wie bei Amazon.

Ein letzter Punkt: In den Gebieten, wo heute am meisten geschossen wird, im nahen und mittleren Osten, in Afrika, in den Rebellengebieten in Ostasien, geschieht das nicht mit deutschen Gewehren, sondern mit russischen Kalaschnikows. Daran sind die Deutschen nun wirklich nicht Schuld.
Zombijaeger
Erdogan lässt willkürlich Leute verhaften, unter anderem unbescholtene Touristen aus Deutschland und regiert mit Dekreten, nicht unbedingt sehr demokratisch meiner Meinung nach.
Dorfdepp
Danke für die Information, aber das war mir nicht neu.

Natürlich pupt bei so etwas die Volksseele, aber unter Auslassung von Recht und Normen dem nachzugeben und entsprechende Forderungen zu stellen, bezeichne ich als Populismus.
Zombijaeger
An rücksichtslose Diktatoren darf man einfach keine Waffen liefern. Punkt. Alles andere ist unverantwortliche Harakiri-Politik.
miele
swan, du kannst es lassen, wir haben es begriffen:
Du bist der Tollste, lebst in einem supertollen Land, hast das allertollste Smartphone, die superbesten Computer und die weltbeste Frau. Glückwunsch!

Ich frage mich dann aber, warum du dich jeden Tag mit den Deppen abgibst, die ohne Care Pakete und den Marshall Plan am Boden zerstört vor sich hin gewinselt haben und ohne die Hilfe der USA heute noch in Ruinen hausen würden?

Du brauchst das! Für dein Ego! Ich brauche das / dich nicht!