Jan Ziegler

Ein Bekannter möchte sein Mietshaus veräußern und sich ein Schloss kaufen. Verrückt, oder?


  Frage stellen     Frage beantworten  
?
ANTWORTEN (5)
30.05.2010, 09:13 Uhr
 
starmax

Das kommt darauf an. Manche machen auch ein Geschäft daraus:

http://www.iserhatsche.de/index.php

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
?
 
 
 
Ihr Link-Tipp zum Thema  
Sie kennen spannende Blogs, Foren, Artikel oder Seiten zum Thema der Frage? Dann schlagen Sie uns den Link hier vor. Wir prüfen ihn und werden ihn freischalten. Bitte beachten Sie, dass Links, die Werbung oder Spam beinhalten oder die auf Online-Shop verweisen, abgelehnt werden. Link vorschlagen
 
    Blogs, Artikel, Seiten - schlagen Sie hier passende weiterführende Inhalte zu dieser Frage vor.
 
30.05.2010, 09:58 Uhr
 
Musca

Sagen wirs mal so: wenn er es finanziell übersteht, hat er auf jeden Fall eine wunderbare Lebensaufgabe.

Antwort bewerten » rating (1 Bewertungen) Beitrag melden
31.05.2010, 22:45 Uhr
 
Jeremie Be...

Wenn dein Bekannter soviel Geld hat und es sich leisten kann, warum sollte er kein Schloss kaufen? Für anstehende Sanierungen kann er Geld vom Denkmalschutz bekommen und wenn genügend Land oder Wald dabei ist, dann fällt er mit seinem Besitz in den Bereich Landwirtschaft; auch das wirkt sich steuerlich und überhaupt finanziell meist günstig aus.

Antwort bewerten » rating (1 Bewertungen) Beitrag melden
01.06.2010, 13:20 Uhr
 
Paul Lehmann

Ein Schloss kaufen, das wäre auch mein Traum. Verrückt finde ich das überhaupt nicht. Außerdem werden immer wieder Schlösser zum Kauf angeboten. Es gibt sogar Immobilienhändler, die sich auf solche Objekte wie Burgen oder Schlösser spezialisiert haben, viele liegen auch im benachbarten Ausland.

Antwort bewerten » rating (1 Bewertungen) Beitrag melden
03.06.2010, 01:55 Uhr
 
Isabel König

Wenn dein Bekannter ein Schloss kaufen will und dieses Schloss beispielsweise zu Eigentumswohnungen umfunktionieren oder ein Tagungshotel daraus machen möchte, dann ist das doch eine super Idee. Ich würde ihm nur empfehlen, sich genau mit dem Thema Denkmalschutz auseinanderzusetzen, die Auflagen seitens der Behörde sind nämlich zuweilen enorm.

Antwort bewerten » rating (1 Bewertungen) Beitrag melden
?
Disclaimer: Leider können wir die eingestellten Fragen und Antworten nicht auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit prüfen. Alle Angaben sind daher ohne Gewähr, insbesondere bei gesundheitlichen, juristischen oder finanziellen Themen. Eine persönliche Untersuchung bzw. Beratung eines zugelassenen Arztes, Anwalts oder anderer ausgebildeter Fachleute können wir nicht ersetzen.