Gast 49959

Erbteil übertragen

ich möchte einen teil meines pflichtteils auf meine freundin übertragen, da ich nicht unergebliche schulden bei ihr habe, wie funtkioniert das ?

danke für info


  Frage stellen     Frage beantworten  
?
ANTWORTEN (3)
15.10.2012, 14:02 Uhr
 
starmax

Nach erfolter Erbschaft kannst du eine Schenkung vornehmen. Die muß aber versteuert werden - am schlechtesten bei "Schenkung unter (Bluts-)Fremden"

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
?
 
 
 
Ihr Link-Tipp zum Thema  
Sie kennen spannende Blogs, Foren, Artikel oder Seiten zum Thema der Frage? Dann schlagen Sie uns den Link hier vor. Wir prüfen ihn und werden ihn freischalten. Bitte beachten Sie, dass Links, die Werbung oder Spam beinhalten oder die auf Online-Shop verweisen, abgelehnt werden. Link vorschlagen
 
    Blogs, Artikel, Seiten - schlagen Sie hier passende weiterführende Inhalte zu dieser Frage vor.
 
15.10.2012, 14:32 Uhr
 
miele

Zum Notar gehen, die Angelegenheit mit ihm besprechen und anschließend gemeinsam einen notariellen Verftrag formulieren. Wenn keine Immobilien vererbt werden, gehts (zur Not) auch ohne Notar, wozu ich aber keinesfalls raten möchte.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
15.10.2012, 17:45 Uhr
 
ing793

@mäxchen: er schenkt Ihr nichts! er hat Schulden, will die mit dem Erbe zurückzahlen und als Sicherheit einen Anteil sozusagen "verpfänden".

Ich ahne also, was Du willst, glaube aber nicht nicht, dass das geht. Mein erster Ansprechpartner wäre die Testamentsannahmestelle beim Amtsgericht. Dort kann man trotzdem nachfragen. Möglicherweise kann man da eintragen lassen, dass Deine Freundin von Amts wegen benachrichtigt wird, wenn der Erblasser stirbt (damit sie sogleich zu Dir kommen und ihre Kohle zurückfordern kann)

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
?
Disclaimer: Leider können wir die eingestellten Fragen und Antworten nicht auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit prüfen. Alle Angaben sind daher ohne Gewähr, insbesondere bei gesundheitlichen, juristischen oder finanziellen Themen. Eine persönliche Untersuchung bzw. Beratung eines zugelassenen Arztes, Anwalts oder anderer ausgebildeter Fachleute können wir nicht ersetzen.
Noch Fragen? - auf einen Blick