Startseite
Frage Nummer 56511 Beggy253

Es gibt so viele Angebote auf dem Markt. Bringt Gehirnjogging wirklich etwas?

Antworten (6)
Meyerhuber
Gehirn raus, Gehirn eine halbe Stunde täglich joggen lassen, Gehirn wieder rein. Bringt auf jeden Fall was.
Amos
Besonders bei aktiven Spechten!
HaraRiroBa
Ich glaube das ist irrelevant. Wenn man regelmäßig viel liest und ab und an mal den Kopf etwas anstrengen muss, dann sollte man sich eigentlich keine Sorgen darüber machen, dass man eventuell verkalken könnte. Also wenn du dich damit besser fühlst, dann mach es. Vielleicht kannst du dann besser Sudoku-Rätsel lösen, aber ob sich dein Qoutient erhöht bzw. stabil bleibt, ist fraglich.
Brittker_29
Ich habe bei mir schon das Gefühl, dass ich ein wenig koordinierter denke seitdem ich das mache. Oder vielleicht sollte ich lieber sagen, ich fühle mich ausgeglichener, denn anstatt zu fernsehen beschäftigen sich meine grauen Zellen eben damit. Das ist super! Außerdem ist Einbildung ja auch eine Bildung.... hihi
helenaK
Naja, schaden wird es dir höchstwahrscheinlich nicht! Vielleicht finanziell, aber das kommt ja auch darauf an, was du kaufst. Ich würde da gar nicht lang rumlamentieren, sondern es einfach tun. Probieren geht über studieren. Und wenn du wirklich vorhast, dich regelmäßig damit zu beschäftigen, dann wird es dir garantiert irgendetwas bringen.
Freddy1234
Die Welt macht wirklich mehr Spaß, wenn man sich nicht so viele Gedanken macht. Ich denke da an die Hörnchen aus Ice Age, die einen mords Spaß haben, trotz Weltuntergang. Also genieß einfach dein Leben und verschwende nicht so viel Zeit mit nachdenken!