Startseite
Frage Nummer 18475 L.Seidel1976

Fahrerlose Transportsysteme faszinieren mich seit Langem – glaubt ihr, H-Bahnen wie die in Düsseldorf oder Dortmund haben Zukunft in deutschen Städten?

Antworten (7)
bifu70
Ja - überall da, wo neue gebaut wird/neue Einkaufswelten, Industrieparks etc. entstehen. In die bestehenden Konzepte einer Innenstadt hingegen lassen sie sich, fürchte ich, nur schwer integrieren. Anders als bei der Schwebebahn in Wuppertal, die über dem Fluß ihren Platz gefunden hat, ist halt in einer gewachsenen Innenstadt für die modernen, führerlosen H-Bahnen wenig Raum frei. Das sieht anders aus, wenn eine solche Verkehrslösung gleich von Anfang an in die Planung mit einbezogen wird. In Oberhausen etwa mit dem weitläufigen Centro und Umgebung hätte ich mir solch eine Bahn gut vorstellen können, auch wenn damals offenbar niemand auf die Idee gekommen ist.
Marco Albrecht
Sicherlich. Die Zukunft wird sich so entwickeln, als dass immer mehr Arbeiten, die jetzt noch von Menschen erledigt werden, ganz unter der Kontrolle von Computern stehen. Das ist billiger und sicherer. Das kann aber natürlich noch eine ganze Weile dauern, bis ein solcher Fortschritt allgemeingültig ist.
wagnerP8
Ich denke, dass diese Gefährte auf jeden Fall Zukunft haben und immer öfter eingesetzt werden, irgendwann wird der Zugverkehr völlig automatisiert sein und kaum noch ein Zugführer gebraucht. Bei den ganzen Streiks in der letzten Zeit wird das die Deutsche Bahn begrüßen.
Harald Walter
Durchaus möglich. Wenn man sich ansieht, wie viele große Städte akutell Fachkräfte suchen, die sich mit der Entwicklung solcher Systeme auskennen. Es gibt auch weniger Fehlerquellen, wenn alles per Computer gesteuert wird. Problematisch sind nur die hohen Investitionen, die nötig sind.
JulianMeyer
Ja sehr, schau nur ein mal nach Nürnberg. Dort fährt seit Jahren erfolgreich ein Teil des U-Bahnnetzes automatisch, also führerlos. Tolle Sache, super integrierbar :)
serefine
Gabs alles schon mal, siehe Rohrpost.
JulianMeyer
hier noch mal ein video, das war ende letzten jahres zur eröffnung der beiden letzten bahnhöfe.