HOME
Frage Nummer 3000067133 bh_roth

Falschfahrer

Wieso werden beim Auftreten eines Falschfahrers immer beide Fahrtrichtungen genannt?
Es muss doch möglich sein, präzise die Fahrtrichtung des Falschfahrers festzustellen. Im Falle des Falles sollen alle langsam und äußerst rechts fahren. Warum sollte ich das tun, wenn doch der Falschfahrer auf der anderen Seite unterwegs ist?
Antworten (16)
Panther
Du sollst äußerst rechts fahren, damit ein anderer Falschfahrer ihn problemlos überholen kann.
loyal
Kann ich nicht bestätigen. Zumindest bei dem Sender, den wir immer hören, heisst es z.B. Falschfahrer auf der A2 Richtung Dortmund zwischen A und B.
Vorstellen könnte ich mir allerdings, dass die Unfallgefahr durch einen schweren Crash, bei dem ... ich weiß nicht, ein Laster über die Absperrung geschossen kommt, noch eingeschränkt werden soll.
wokk
Das hat anscheinend damit zu tun, dass der Falschfahrer von anderen Autofahrern gemeldet wird.
Weil es passieren kann, dass der meldende Fahrer unter Stress steht und dadurch die falsche Fahrbahnseite angeben könnte, werden beide Richtungen alarmiert!
netter_fahrer
Eine Falschfahrer-Meldung an die Polizei geht sofort an die Radiosender, ohne die Richtigkeit geprüft zu haben.
Erst danach macht sich die Polizei auf, den Falschfahrer zu finden und möglichst zu stoppen - natürlich nur auf der "richtigen" Seite. Deshalb auch hier aufpassen und rechts fahren, damit der Polizeiwagen auf der linken Spur "Bewegungsfreiheit hat" und, stimmt, die Meldung könnte tatsächlich "falsch rum" sein, deshalb Obacht in beide Richtungen.
Schrat
Der Falschfahrer fährt ja rechts auf der falschen Seite, die für ihn ja die vermeintlich Richtige ist.
Fährtst du auf deiner richtigen Seite auf der linken Fahrspur, ist der Faschfahrer auf seiner Seite quasi direkt neben dir.
Da das Unfallrisiko für den Falschfahrer extrem erhöht ist, kann im Fall eines Unfalls natürlich auch die linke Fahrspur der richtigen Seite schnell was vom Unfall abbekommen. Je weiter Rechts man fährt, desto weiter ist man von einem möglichen Unfall entfernt, desto besser sind die Chancen, nicht verwickelt zu werden.
Man sieht, es gibt neben dem Freihalten für die Polizei und Rettungswagen auch noch ein paar andere Gründe...
ing793
Ich kann aus meiner Erfahrung Deine Prämisse "immer" nicht bestätigen.
Es kommt zwar vor, aber in der Mehrzahl der Fälle zumindest bei meinem Sender wird schon die Richtung genannt.
michael
Weißt Du es so genau, auf welcher Seite der Vollhonk fährt?
Safty first.
actrostom
Hallo, wenn du schon 3 mal in der Situation gewesen wärst würdest du die Frage nicht stellen. Er kommt ja nicht nur Dir sondern allen entgegen. Und wenn du dann unbescholten an ihm vorbeigefahren ( entgegen gesetzt) bist und siehst wieviele andere Autos nicht soviel Glück hatten sondern im Graben oder der Leitplanke gelandet sind weißt du es. Und wenn es nur Kleinteile sind die bei einem Unfall auf die Gegenfahrbahn geschleuderten werden bist du sicher froh du fährst in diesem Moment langsam auf dem rechten Streifen.
eumozinker
netter_fahrer hat einfach recht:
Da ein Falschfahrer eine tödliche Gefahr darstellt, und einige Zeit vergeht, bis die Polizei das nachprüfen kann, werden bei Verkehrsmeldungen grundsätzlich BEIDE Richtungen genannt.
Platom
Ich denke, es hat etwas mit Eindeutigkeit zu tun. Wenn sie eine Richtung ansagen, wessen ist denn dann gemeint? Die richtige, die des Falschfahrers? Das könnte jeder anders verstehen und sich in Sicherheit wiegen. Darum lassen sie die Richtung weg, damit alle vorsichtig sind und möglichst keinem etwas passiert.
Coredlier
Mitte der neunziger Jahre war ich von Münster aus auf der A1 nach Osnabrück unterwegs. Etwa eine 3/4 Std später bin ich zurückgefahren und in der Zeit ist ein Falschfahrer in Höhe Ladbergen falsch aufgefahren und hat drei junge Leute aus Warendorf in den Tot gerissen. Feuerwehr und Rettungskräfte waren schon da.
Ich muß den nur um Minuten verpasst haben. Preiset den Herrn.
boeckler16
Sollte der Falschfahrer es merken und es existiert keine Mittelleitplanke, wechselt er auf die (dann richtige) Seite und fährt auf die linke Spur.
Plouf
Ährlich?
Romario22
Gegenfrage: Wenn ein Falschfahrer der gerade falsch fährt in eine andere Richtung fährt als er fahren sollte, fährt er dann falsch oder einfach nur nicht richtig?
bh_roth
Er fährt einfach richtig falsch!
Sherlock
Weil es nicht auszuschließen ist, dass der Mitteiler die tatsächlich fahrende Richtung des Falschfahrers einfach falsch angibt. Mitteiler fährt auf der A6 von Nürnberg Richtung Heilbronn. Ihm kommt ein Fahrzeug entgegen. Dieser Falschfahrer fährt somit von Nürnberg Richtungsfahrbahn Heilbronn Richtung Nürnberg. Dass da mal ein Fehler vorkommen kann ist klar, deshalb werden beide Seiten angegeben.