Startseite
Frage Nummer 4830 neilo

Flüssigkeitsbedarf je Tag

Es heißt, der Mensch muss ca. 2 ltr Flüssigkeit je Tag zu sich nehmen. Kaffee und schwarzer Tee sollen angeblich nicht dazu beitragen. Stimmt das ?
Antworten (10)
Th_W
Das mit den 2 Litern kommt sicher etwa hin, aber das hängt natürlich von allen möglichen Faktoren ab, jemand mit 150kg braucht sicher mehr als jemand mit 50 kg. Wenn es heiß ist muss man ebenfalls mehr trinken, insbesondere wenn man noch aktiv dabei ist. Wenn ich an so einem Tag wie heute 120km mit dem Rad fahre, dann trinke ich mindestens 4-5 l. Das mit Kaffee und schwarzem Tee wird inzwischen nicht mehr so eng gesehen. Die kannst Du dazuzählen. Ich würde sagen, man muss mindestens den Flüssigkeitsverlust über den Tag auch wieder ausgleichen!
Blaue_Fee
Dass Kaffee und Tee nicht mitzählen, davon ist man mittlerweile abgekommen. Allerdings sollten Kaffee/Tee schon noch in einem gewissen Verhältnis zu Wasser/Früchtetees/Schorlen etc. stehen. Also nicht 1,5 Liter Kaffee und nur 2 Gläser Wasser ...
Alex64
Gegenfrage: Bist Du "der Mensch"??

Auf seinen Körper zu hören, beobachten und Nachdenken - dann sind solche Fragen (zumindest in den Klimazonen, die dieser gewohnt ist) grundsätzlich unnötig.

Und zum Zusatz: Auch Tee und Kaffee sind letztendlich eines - Wasser.....
neilo
@Alex64: ja, ich bin der Mensch. Mir ging es bei dieser Frage nur um den Zusatz mit Kaffee und Tee.
Frage ist von den vorangegangenden Usern beantwortet. Thread kann geschlossen werden.
Danke.
itsalltitts
man kann ja auch zuviel trinken.
ich trinke nach dem aufstehen einen halben liter wasser.
danach kaffee
am abend bier.
Clemens1964
@Alex64: inkorrekt. wer nur nach durst trinkt, trinkt grundsätzlich zu wenig.
MonikaWeber1
Ein Schwachsinnsdiskussion mit dem Trinken. In der S-Bahn sitzen mir junge Frauen mit Getränken und einen Timer mit Piepser gegenüber, alle 15 Min. einen Schluck Mineralwasser. Unsere Gesellschaft ist echt krank, lässt sich jeden Scheiß einreden.

"..... Dies bestätigt der Mediziner Prof. Heinz Valtin in einem Fachbeitrag des American Journal of Physiology (Nr. 283, Nov. 2002): Das Durstgefühl und der Wasserspeicher im Körper kommunizierten derart zuverlässig, dass es keinen besseren Trink-Ratgeber als den eigenen Durst geben könne."

Dieses Geränkeding ist ein gigantisches Manöver der Getränkeindustrie, einen neuen Markt aufzutun. Geh mal in den Getränkemarkt, Regale voller Wässerchen, jeglicher Art.
Alex64
Ach clemens....

Genausowenig wie alle Menschen den gleichen Nahrungsbedarf haben, haben alle Menschen den gleichen Flüssigkeitsbedarf. Und selbst wenn dem so wäre - abhängig von körperlicher Betätigung und umgebendem Klima wird sich dieser wieder ändern.
Was also soll der wissenschaftsgläubige Schwachsinn von "2 Liter trinken pro Tag"??
So mancher Mensch scheint verlernt zu haben, auf seinen Körper zu hören - und ersetzt dies durch tumbes Befolgen von Anordnungen.
Mach ruhig mit ....
Amos
Spencer hat sich auf 5 Jahre alte Fragen spezialisiert. Auch interessant! Wobei ich von Sockenpuppe ausgehe .....