hphersel

Frage für Juristen

Wie ist die Rechtslage? Kann ich überhaupt einen Eid brechen, wenn der Staat, auf den ich diesen Eid geschworen habe, nicht mehr existiert? Bin ich dann immer noch an diesen Eid gebunden oder ist er hinfällig?


  Frage stellen     Frage beantworten  
?
ANTWORTEN (2)
24.10.2012, 15:02 Uhr
 
bh_roth

Beim Militär war es so, dass diejenigen, die in die Bundeswehr eintraten, von ihrem alten Fahneneid formell entbunden wurden. Möglicherweise wurden in den Beitrittsverträgen auch bestehende auf die DDR abgeleistete Eide aufgehoben. Allerdings konnte ich keine definitiven Hinweise auf ein formelles Entbinden finden, außer dem oben genannten.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
?
 
 
 
Ihr Link-Tipp zum Thema  
Sie kennen spannende Blogs, Foren, Artikel oder Seiten zum Thema der Frage? Dann schlagen Sie uns den Link hier vor. Wir prüfen ihn und werden ihn freischalten. Bitte beachten Sie, dass Links, die Werbung oder Spam beinhalten oder die auf Online-Shop verweisen, abgelehnt werden. Link vorschlagen
 
    Blogs, Artikel, Seiten - schlagen Sie hier passende weiterführende Inhalte zu dieser Frage vor.
 
24.10.2012, 15:12 Uhr
 
starmax

Die Frage hat einen moralischen, theologischen und rechtlichen Bezug.

Deshalb: Eide kann man immer brechen, nur ist manchmal mit Sanktionen wie Meidung, Exmatrikulation, Haft oder Galgen zu rechnen.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
Disclaimer: Leider können wir die eingestellten Fragen und Antworten nicht auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit prüfen. Alle Angaben sind daher ohne Gewähr, insbesondere bei gesundheitlichen, juristischen oder finanziellen Themen. Eine persönliche Untersuchung bzw. Beratung eines zugelassenen Arztes, Anwalts oder anderer ausgebildeter Fachleute können wir nicht ersetzen.