bh_roth

.Fußball.

Was für einen Sinn hat es, einen Spieler 30 Sekunden vor Schluß noch einzuwechseln? geht es da um Geld für den Spieler?


  Frage stellen     Frage beantworten  
?
ANTWORTEN (6)
14.11.2012, 23:06 Uhr
 
PorterC

Haben se doch gesagt. Er bekommt ne Medaille auf der steht wann und gegen wen er gespielt hat. Kriegt jeder Spieler bei jedem Nationalmannschaftsspiel.Ersatzspieler, die nicht gespielt haben, bekommen die nicht.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
?
 
 
 
Ihr Link-Tipp zum Thema  
Sie kennen spannende Blogs, Foren, Artikel oder Seiten zum Thema der Frage? Dann schlagen Sie uns den Link hier vor. Wir prüfen ihn und werden ihn freischalten. Bitte beachten Sie, dass Links, die Werbung oder Spam beinhalten oder die auf Online-Shop verweisen, abgelehnt werden. Link vorschlagen
 
    Blogs, Artikel, Seiten - schlagen Sie hier passende weiterführende Inhalte zu dieser Frage vor.
 
15.11.2012, 08:54 Uhr
 
StechusKaktus

Ein Spielerwechsel kann eine wertvolle taktische Maßnahme von Fußballstrategen sein, den Gegner aus dem Rhythmus zu bringen, falls es bei diesem gerade besonders gut laufen sollte. Denn im Gegensatz zu anderen Sportarten gibt es im Fußball keine Auszeit.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
15.11.2012, 08:59 Uhr
 
loyal

Zwei Gründe gibt es.

Zum einen, ja. Es geht auch um Geld. Gerade in der Bundesliga. Viel Veträge beinhalten einen Klausel, das Spieler X bei so in so viel Einsätzen entweder einen Bonus bekommt oder der Vertrag verlängert wird. Der Einsatz definiert sich wiederum nicht nach Dauer. Es ist also unwesentlich ob 90 Minuten oder 90 Sekunden.

Ein Nationalspieler kann also auf offiziell auf 100 Länderspiele kommen, hat aber immer nur ein paar Minuten gespielt. Böse gesagt.

Das andere ist, den Gegner Zeit zu nehmen, um zum guten Schluss kein Tor mehr zu bekommen. Ihn quasi aus dem Rythmus zu nehmen in den letzten Minuten. Wird gerne gemacht, wenn der Gegner in den letzten Minuten drückt und kurz vor einem Tor steht.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
15.11.2012, 09:25 Uhr
 
Non-Blonde

loyal, das verstehe ich nicht. was interessiert es denn den trainer, wie viele einsätze sein spieler bekommt und was in dessen Klauseln steht? denkst du, er weiß, spieler xy braucht noch einen einsatz, dann kriegt er einen bonus? das interessiert ihn doch überhaupt nicht!

bei neuen spielern wie gestern neustätter ist es neben den taktischen aspekten auch eine symbolische anerkennung: ja du gehörst zu uns!

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
15.11.2012, 09:31 Uhr
 
loyal

Ja, das weiß er. Also der Trainer.

Aber dein Einwand ist auch korrekt. Auch dies kann ein Grund sein.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
15.11.2012, 09:45 Uhr
 
NaCl

Also in der Bundesliga weiß ein Trainer bestimmt, ob ein Spieler noch drei Spiele machen muss oder nicht, damit sich sein Vertrag verlängert. Zur Not sagt es ihm die Sekretärin des Managers.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
?
Disclaimer: Leider können wir die eingestellten Fragen und Antworten nicht auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit prüfen. Alle Angaben sind daher ohne Gewähr, insbesondere bei gesundheitlichen, juristischen oder finanziellen Themen. Eine persönliche Untersuchung bzw. Beratung eines zugelassenen Arztes, Anwalts oder anderer ausgebildeter Fachleute können wir nicht ersetzen.