Hartmut Böhm

Gas oder Fernwärme - was würdet ihr für einen Neubau empfehlen?


  Frage stellen     Frage beantworten  
?
ANTWORTEN (11)
15.10.2010, 13:13 Uhr
 
Musca

Fernwärme, falls durch Blockheizkraftwerk betrieben, hat natürlich ökologische Vorteile, sofern diese nicht durch lange Transportwege (= Wärmeverluste) wieder zunichte gemacht werden. Allerdings ist man auf Gedeih und Verderb auf den Anbieter angewiesen. Bei Gas hingegen kann man sich den günstigsten Anbieter aussuchen.

Antwort bewerten » rating (2 Bewertungen) Beitrag melden
?
 
 
 
Ihr Link-Tipp zum Thema  
Sie kennen spannende Blogs, Foren, Artikel oder Seiten zum Thema der Frage? Dann schlagen Sie uns den Link hier vor. Wir prüfen ihn und werden ihn freischalten. Bitte beachten Sie, dass Links, die Werbung oder Spam beinhalten oder die auf Online-Shop verweisen, abgelehnt werden. Link vorschlagen
 
    Blogs, Artikel, Seiten - schlagen Sie hier passende weiterführende Inhalte zu dieser Frage vor.
 
15.10.2010, 13:39 Uhr
 
StechusKaktus

Ich empfehle für einen Neubau in erster Linie Nestwärme. ;-)

Fernwärme ist die Bedingung für die Inanspruchnahme von KfW-Mitteln, von daher kommst du im Zweifel gar nicht daran vorbei. Ist aber im Gegenzug mit hohen Kosten verbunden. Wirtschaftlicher ist Gas sein, ökologischer ist Fernwärme.

Antwort bewerten » rating (5 Bewertungen) Beitrag melden
15.10.2010, 19:58 Uhr
 
mutexx

Je nachdem wie groß das Haus wir kann vielleicht auch das "Zuhausekraftwerk" von VW und Lichtblick eine interessante Option sein.

Antwort bewerten » rating (4 Bewertungen) Beitrag melden
16.10.2010, 19:12 Uhr
 
LaukeMedia

GAS! Etwas anderes sollte für DICH NICHT in Frage kommen!

Ich wollte/könnte "ohne Gas" auch nicht so kochen...

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
16.10.2010, 20:23 Uhr
 
Musca

dito Lauke, ohne Gas wollte ich auch nicht kochen

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
17.10.2010, 12:17 Uhr
 
Saarlouiser

Du findest auf der Seite www.moderne-heizung.de alle wichtigen Fakten, damit Du die richtige Entscheidung treffen kannst. Hilfreich sind dort die kurzen Filme zu der doch recht trockenen Thematik. Hier dürfte keine Frage unbeantwortet bleiben.

Antwort bewerten » rating (4 Bewertungen) Beitrag melden
19.10.2010, 19:42 Uhr
 
Christoph_...

Fernwärme sollte in der Regel günstiger sein, ist also wahrscheinlich deine beste Wahl. Du selbst solltest dir aber natürlich auch noch Gedanken machen, da es von Region zu Region Unterschiede geben kann. Recherchiere also ein wenig und suche dir das Betste heraus.

Antwort bewerten » rating (2 Bewertungen) Beitrag melden
23.11.2012, 11:42 Uhr
 
horstvonne...

Wir haben unser fertighaus mit einer wärmepumpenheizung gebaut. sind sehr zufrieden damit. guck doch mal auf der Seite http://www.fertighauskataloge24.de/ da haben wir ganz gute Ratschläge gefunden

Antwort bewerten » rating (2 Bewertungen) Beitrag melden
23.11.2012, 12:36 Uhr
 
wiki01

@horstvonnebenan: Tolle Wurst! Da ist eine uralte Frage - über 2 Jahre alt -, tief versteckt im Archiv, und da kommt ein brandneuer User, der auch gleich - völlig zufällig - den passenden Link parat hat.

Diese Werbung ist so durchsichtig wie billig.

Verpiss dich doch einfach wieder!

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
23.11.2012, 12:58 Uhr
 
miele

lieber horstvonnebenan, deine Werbung mußt du schon ein wenig geschickter ins Formum "einpflegen". Ein einziger Forumsbeitrag, mit Link auf eine kommerzielle Seite, als Antwort auf eine uralte Frage, da merkt doch jeder, daß die Sache stinkt.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
27.06.2013, 09:56 Uhr
 
Farfaraway

ich würde dir eine Wärmepumpe empfehlen...ist wohl das beste, weil mittlerweile wirklich gut weiterentwickelt.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
?
Disclaimer: Leider können wir die eingestellten Fragen und Antworten nicht auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit prüfen. Alle Angaben sind daher ohne Gewähr, insbesondere bei gesundheitlichen, juristischen oder finanziellen Themen. Eine persönliche Untersuchung bzw. Beratung eines zugelassenen Arztes, Anwalts oder anderer ausgebildeter Fachleute können wir nicht ersetzen.
Noch Fragen? - auf einen Blick