Startseite
Frage Nummer 76284 Ud33_usch

Gibt es einen Unterschied zwischen nicht wählen gehen und den Wahlzettel ungültig machen?

Hi, ich wollte am 22.09. wählen gehen, da mir aber keine der Parteien zusagt und ich es ziemlich blöd finde, was die etablierten Parteien so machen, wollte ich gerne den Wahlzettel ungültig machen. Nun erzählte mir meine Freundin, dass das gar keinen Einfluss hätte und das ich dann auch gleich zuhause bleiben könnte. Stimmt das?
Antworten (5)
Amos
Das Wahlergebnis richtet sich nach der Anzahl der abgegebenen gültigen Stimmen. Insofern ist es egal, ob Sie den Wahlzettel ungültig machen oder gar nicht wählen gehen. Im Archiv kann man die Antworten aus dieser Woche (Montag) lesen, als die Frage bereits gestellt und beantwortet wurde.
diddydee
Deine Freundin hat Recht.
Finn Win
Naja, die ungültigen Stimmen werden statistisch erfasst, aber es ist egal, warum sie ungültig sind. Sieht also niemand, dass du aus Protest ungültig gemacht hast. Das würde nur auffallen, wenn sagen wir, 20 oder so der Leute ungültig wählen. Aber ändern würde sich dann immer noch nichts. In Deutschland ist es nämlich egal, wie hoch die Wahlbeteiligung ist. Selbst wenn nur 1% der Wähler zur Wahl gehen, wird darauf beruhend das Parlament zusammengestellt.
Jannis Schmidt
Wähle doch irgendeine kleine Partei, die eh keine Chance hat. Muss ja nicht NPD oder Linke sein, aber vielleicht sowas wie Graue Panther oder Tierschutzpartei oder ähnliches. Damit ziehst du den großen Parteien stimmen weg.
wahlberater
also , deine freundin hat recht.
du solltest mal darüber nachdenken, weshald du so unzufrieden bist
denn es ist ja so , wenn man protestieren will , sollte man eine partei wählen ( protestwähler ) die auch reelle chancen hat, nach der wahl etwas zu bewegen..
also die linke ..
sie ist die einzige partei, der das wohl des volkes am herzen liegt, also der geringverdiener rentner und arbeitslosen...falls diese partei genügend stimmen bekommt , hat sie auch eine entsprechende machtwirkung , spd und cdu werden sowiso an der macht bleiben, zur not gehen sie halt zusnammen..
nur sie sind eben macht verwöhnt und wollen nicht weichen..
die grünen sind leider nicht wählbar, weil sie an der preisentwicklung in deutschland schuld sind ( benzin soll 5 mark kosten, so sagten sie einst ) und da sind wir ja bald , wenn die preisentwicklung so weitergeht, werden wir bald alle in kalten stuben sitzen und radfahren,
gruß ralf ( ich wähle übrigens links aus protest )