Startseite
Frage Nummer 76118 bh_roth

Grundlast

Ist es in Deutschland möglich, bei einem Verkauf eines Grundstückes vertraglich zu vereinbaren, wie das Grundstück nach dem Kauf zu nutzen ist, bzw. wie es nicht genutzt werden darf?
Antworten (2)
Skorti
Ja. Sicher nicht in jedem Umfang, aber ich glaube wenn beim Kauf notariel eine bestimmt Nutzung ausgeschlossen wurde, muss sich der Käufer daran halten.
Was ja öfters vorkommt ist das Vorkaufsrecht. Wenn der Käufer das Grundstück wieder verkaufen möchte, muss er erstmal den frühheren Eigentümer fragen.
miele
Wenn die Beschränkung über ohnehin vorhandenen öffentliche Festsetzungen hinausgeht, wäre diese Klausel zumindest mit guten Aussichten anfechtbare, da Sie den Käufer, z.B. in der Bebauung unangemessen benachteiligen könnte. Gemeinden, welche auf Gewerbegrundstücken nur bestimmte Nutzungen zulassen möchten, z.B. um dem Handel in der Innenstadt keine Kunden zu entziehen, regeln dies meist über den Bebauungsplan, welcher bestimmte Nutzungen und / oder Gewerbe ausschließt.