Startseite
Frage Nummer 45998 Alexer1880

Habe alte Weichholzmöbel im Keller meiner Mutter gefunden. Wie kann ich die wieder aufmotzen und welche Pflege brauchen die danach?

Antworten (5)
hphersel
pauschale Antworten sind nur schwer möglich, da ich nicht weiß, in welchem Zustand sich die Möbel befinden. Sind sie lackiert oder gewachst? Sind da Würmer drin? Ist das Holz gesplittert? Im Zweifelfall hole Dir lieber Rat von einem Schreiner bei Dir im Ort, der sich mit "antiken" Möbeln auskennt. Du findest solche Leute, wenn nach "antikmöbel restaurierung" und dem Namen Deines Heimarortes googlest.
Louis Ma
Alte Möbel aus Weichholz müssen zuerst vom alten Lack befreit werden. Hierbei empfiehlt es sich eine Staubmaske zu tragen, da ältere Lacke giftigere Substanzen enthalten, als heutzutage üblich.
Nachdem zuerst mit groberem Schleifpapier Lacke und Lackrückstände entfernt wurden, erfolgt ein weiterer Schleifvorgang mit feinerem Schleifpapier. Nach gründlicher Entfernung des Holzstaubes kann das Holz mit Leinöl gestrichen, gebeizt oder mit Holzlasur versehen werden. Für die Verwendung im Außenbereich ist die Behandlung mit wetterfester Acryllackfarbe notwendig.
Besonderer Pflege bedarf es später nicht. Eine regelmäßige Nachbehandlung kann die Lebensdauer des Holzes aber langfristig garantieren.
Chrimey
Man kann sie entweder professionell überarbeiten lassen, oder sie selbst abschleifen und neu lackieren. Gerade bei komplexeren Formen ist dies aber oft eine Arbeit, die ein Laie ohne das entsprechende Fingerspitzengefühl und Werkzeug kaum leisten kann. Sofern die Möbel einmal aufgearbeitet und lackiert bzw. eingeölt sind, hält sich die wiederkehrende Pflege in engen Grenzen.
JonaMö
Weichholzmöbel können gut abgeschliffen werden und sehen danach schon gleich viel, viel besser aus als vorher. Danach kann man sich überlegen, ob man dem Möbelstück einen Farbanstrich, eine Lasur oder Öl gönnt. Ganz nach dem eigenen Geschmack und welchen Stil man selber bevorzugt. Gerade Massivholzmöbel lassen sich wunderschön in Szene setzen.
TimDr
Also was immer geht ist eigentlich: anmalen! Ich finde das ist die beste Idee und geht auch recht leicht. Nur eine Deckfarbe auftragen und ran an den Speck. Wenn du ganz mutig bist (und eine Frau hast die auf sowas steht), dann kannst du sogar so ein tolles Muster machen:http://www.home24.de/inspirationen/